170 Nachwuchstalente kämpften um den Sieg

+
Kathrin Hirtl-Stanggassinger vom WSV Königssee siegte überlegen im Riesenslalom.

Waldkopf/Sudelfeld - Am vergangenen Wochenende fanden bei schönem Wetter am Sudelfeld zwei Rennen der „Ziener-Landescup-Serie“ für die Schülerklassen S12 und S14 statt.

 Trotz allgemein sehr dünner Schneelage gelang es den Liftbetrieben Sudelfeld dank Beschneiung und optimaler Präparierung, am Waldkopf eine nahezu perfekte, sehr griffige Kunstschneepiste zu zaubern, die allen 170 Starterinnen und Startern gleiche Bedingungen bot. Am Start der vom SV Inngau veranstalteten und von der Arge BraNuFli mit den Vereinen TSV Brannenburg, SV Nußdorf und ASV Flintsbach reibungslos ausgerichteten Rennen waren Schülerinnen und Schüler der Skigaue Inngau, Oberland, Schwarzwald, Chiemgau, Bayerwald und Sachsen/Norddeutschland.

Ein Sachse siegt in Oberbayern beim Ziener-Landescup Riesenslalom: Max Grohmann vom SC Rugiswalde.

Beim Slalom am Samstag siegte Marilene Mayr (SC Lenggries) vor den drei starken S12-Mädchen Kathrin Hirtl-Stanggassinger (WSV Königssee), Lena Fröhlich (WSV Bischofswiesen) und Kristina Büchl (SG Hausham). Zweite in der S14 und Gesamtsechste wurde Maria Bader (SC Lenggries), S14-Dritte wurde Anna Julia Storch (WSV Erlbach). Beste Inngauerin war Josefa Korisanski (SC Aibling) auf Rang 12. Bei den Buben dominierten der Nachwuchs aus dem Oberland. Es siegte Simon Schober (SC Lenggries) mit nur zwölf Hundertstel vor Dominik Vogel (SC Ostin). Gesamtdritter und S12-Sieger wurde Florian Hackl (SC Frauenau). Dritter in der S14 wurde Benedikt Beinhofer (SC Lenggries). Andreas Maurer (WSV Samerberg) kam als bester Inngauer hier auf Rang neun. Auf Rang zwei und drei in der S12: Klaus Pföderl (SC Lenggries) und als zweitbester Inngauer Andreas Homsek (ASV Großholzhausen).

Beim Riesenslalom am Sonntag dominierten bei den Mädchen erneut die S12- Jahrgänge:

Andreas Homsek (ASV Großholzhausen) war in der S12 mit Rang drei im Slalom und Rang vier im Riesenslalom bester Inngauer.

Kathrin Hirtl-Stanggassinger (Jg. 98) holte sich mit überlegener Bestzeit den Gesamtsieg vor Isabella Feistl (Jahrgang 99, SC Dingolfing) und Lena Fröhlich (Jg. 98). Die S14-Siegerin Hannah Graf (SC Lenggries) folgte auf Rang fünf. S14-Zweite wurde ihre Vereinskollegin Elisabeth Mayer, Dritte Tülin Kuzey (SC Schönwald). Susanne Bliemetsrieder (WSV Samerberg) kam als schnellstes Inngau-Mädchen auf Rang 17. Bei den Buben ging der Sieg nach Sachsen: Max Grohmann (SC Rugiswalde) fuhr Tagesbestzeit. Zweiter wurde Florian Hackl (S12-Sieger, SC Frauenau), Dritter Nikolai Kimmig (SC Ottenhöfen). Die Plätze zwei und drei in der S12 gingen ins Oberland an Simon Nantschev und Klaus Pföderl. Der dritte Podestplatz in der S14 ging an Simon Schober (SC Lenggries). Knapp das Podest verpasst hat der beste Inngauer Andreas Homsek als S12-Vierter und guter Gesamtachter. Alle Ergebnisse sind unter www.deutscherskiverband.de abrufbar.

rap

Kommentare