Priener Handballer empfangen den TSV Grafing

+
Stefan Ziegmann und seine Mannschaft spielten eine starke Hinrunde

Prien - Hinrunden-Abschluss ohne eine Niederlage? Dafür müssen die Priener Handballer noch gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga bestehen.

Nach dem Krimi in der vergangenen Woche in Brannenburg muss sich die Herrenmannschaft von Trainer Helmut Dulzenberger nun auf den nächsten Gegner einstellen. Die Spiele gegen Grafing waren in der Vergangenheit durch eine gesunde körperliche Härte geprägt.

Diese Saison ist die Mannschaft jedoch schlecht einzuschätzen, wurde sie doch zu Beginn der Saison als Anwärter auf den Aufstieg gehandelt. In der laufenden Saison konnte Grafing dies jedoch nicht bestätigen und steht mit lediglich 6:10 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Allerdings hat der TSV zwei Spiele weniger absolviert als die meisten anderen Mannschaften aus der Bezirksliga. Zu Saisonbeginn schaffte Grafing zudem einen deutlichen 26:19 Sieg gegen den Tabellenvierten, den TSV Sauerlach.

Um zu gewinnen wird der TuS hochmotiviert in das Spiel gehen müssen. Auch die spielerisch wird sich die Dulzenberger-Truppe deutlich steigern müssen. Serge Stamm und Dominik Wachter werden höchstwahrscheinlich in den Kader zurückkehren. Felix Laser und Paul Steines werden jedoch im Priener Aufgebot fehlen. Das Priener Team wird es sich jedoch nicht nehmen lassen wollen, die Hinrunde ohne Niederlage zu beenden und somit hochmotiviert in das Spiel gehen. Auch im Aufstiegsrennen gilt es, den nächsten Sieg einzufahren und die Konkurrenz weiter auf Distanz zu halten. Es ist eine spannende Partie in der Priener LTG-Halle zu erwarten.

Anpfiff ist am Samstag um 19 Uhr in der Priener Ludwig-Thoma-Halle.

Den Priener Damen steht eine schwierige Aufgabe bevor. Die Mannschaft von Trainer Igor Lukac muss zum Aufstiegsanwärter nach Österreich zum SVO Handball Innsbruck reißen. Nach dem Sieg gegen den Tabellenletzten, den TSV Ottobrunn wollen sich die Damen nach den zwei Niederlagen zuvor nicht kampflos geschlagen geben. Vielleicht kann ja für eine kleine Überraschung gesorgt werden. Der TuS belegt momentan mit 10:6 Punkten den vierten Tabellenplatz, während Innsbruck mit 10:4 Punkten, aber auf dem dritten Platz steht, jedoch ein Spiel weniger absolviert hat. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in Innsbruck.

Weitere Heimspiele:

14:00 Uhr: Männliche Jugend D, Bezirksklasse: TuS Prien – SB Chiem. Traunstein

15:40 Uhr: Männliche Jugend C, Bezirksliga: TuS Prien – TSV Brannenburg

17:10 Uhr: Weibliche Jugend A, Bezirksliga: TuS Prien- TSV Ottobrunn

Auswärtsspiele, Sonntag 8.12.2013:

11:00 Uhr: Weibliche Jugend C, Bezirksklasse: MTV 79 München- TuS Prien

12:30 Uhr: Männliche Jugend B, Bezirksliga: ESV Rosenheim- TuS Prien

Pressemitteilung TuS Prien

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser