Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frisches Blut ins Team geholt

Benjamin Edmüller ist fester Bestandteil des Irschenberger Radteams.

Irschenberg - Die Elite-Rennmannschaft des RSV Irschenberg wird 2011 als Rudy-ProjectRacing-Team Irschenberg und mit bisher neun Rennfahrern an nationalen und internationalen Bahn- und Straßenrennen teilnehmen.

"In den vergangenen vier Jahren haben wir viele verschiedene Facetten des Radsports kennen gelernt und tolle Verbindungen aufbauen", so Christian Grasmann. Bereits traditioneller Bestandteil des Teams ist die Förderung junger Rennfahrer auf Straße und Bahn, um so den Nachwuchs Schritt für Schritt nach vorne zu führen.

Das Rudy Project Racing-Team Irschenberg kann 2011 auf drei neue Talente aus Oberbayern verweisen, die bereits im Nachwuchsbereich der U19 ihre ersten Erfolge erzielt haben: Benedikt Kendler aus Traunstein, Timon Loderer aus Dachau und Martin Schmidt aus Schongau. Den Stamm des Teams bilden weiterhin Mannschaftsleister Christian Grasmann aus Irschenberg, Olympia-Teilnehmer Leif Lampater aus Deutelhausen, Benjamin Edmüller aus Hochstätt, Tobias Erler aus Tittmoning, Robert Bickel aus Prien und Thomas Sobek aus Sauerlach.

Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare