RGR veranstaltet Lauf zur Deutschen Slalommeisterschaft

+

Rosenheim - Am Sonntag startet die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim den „3. ADAC RGR AKZO Nobel Deko HOEGNER DMSB Automobil-Slalom”, diesmal mit dem Prädikat “Vorlauf zur Deutschen Automobilslalom Meisterschaft”.

Am Sonntag, den 25. Mai 2014 ist es wieder soweit. Die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim veranstaltet  den  „3. ADAC RGR Akzo Nobel Deco HOEGNER DMSB Slalom“. Rennleiter Gerhard Verlaan und Organisationleiter Michael Hetz können insgesamt 92 angemeldete Starter, die aus ganz Deutschland angereist sind, begrüßen.

Ab 08:00 Uhr geht es am Sonntag für die Teilnehmer in insgesamt 20 Klassen um wertvolle Punkte für die „Deutsche Slalommeisterschaft Region Süd“, die „Deutsche Slalom Team Meisterschaft Region Süd“ und die „Südbayerischer ADAC DMSB Slalommeisterschaft“. Im Kampf gegen die Zeit entscheiden dabei bereits Bruchteile einer Sekunde über Sieg oder Niederlage. Das fordert auf der 2000 m langen Wertungstrecke höchste fahrerische Präzision der Piloten und technisches Standvermögen der Wettbewerbsfahrzeuge. Die Wertungsstrecke wird von den Teilnehmern, nach einem Trainingslauf, jeweils zwei mal auf Bestzeit befahren. Gestartet wird klassenweise, beginnend mit den Fahrzeugen der seriennahen Gruppe G. In dieser Wertungskategorie nimmt auch das Farben HOEGNER-Slalom Team auf den RGR vereinseigenen Auer Bräu VW Polo am Wettbewerb teil. Hier starten die RGR´ler Michael Hetz und Besnik Berisha. In den anderen Wertungskategorien ist die RGR mit den Fahrern Andreas Maier auf OPEL Corsa, Richard Rass auf BMW 316 Compact, Tobias und Peter Müller auf Fiat Abarth, Marinus Wiesböck auf Subaru Impreza WRX STi, Siegi Schrankl und Dirk Hartmann auf Puch und Andreas Schlemmer auf Fiat 128 3p unterwegs.

Bei der Siegerehrung des Akzo Nobel Deco HOEGNER Slalom´s 2013 winken wieder zahlreiche exclusive Auszeichnungen für die Klassen-, Gruppen- und Gesamtsieger sowie für die schnellste Dame im Feld. Bereits vorab möchte sich die RG Rosenheim bei den Anliegern und der Gemeinde Großkarolinenfeld für die reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Interessierte Zuschauer erreichen die Wettbewerbsstrecke über die ST 2080 Richtung Tattenhausen. Vom Veranstalter ist ein Zuschauerpunkt am Ortsende von Tattenhausen in Richtung Schechen eingerichtet. Neben den hier zu sehenden motorsportlichen Leckerbissen im Grenzbereich der Fahrphysik wird auch für das leibliche Wohl  gesorgt. Weitere Infos unter www.rg-rosenheim.de.

Die Autos der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim

Pressemitteilung Rallye-Gemeinschaft Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser