Läufer trotzten Regen beim Lauf um die Rauschbergmeile

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ruhpolding - Heftige Regenschauer und kühle Temperaturen? Die konnten die Läufer um die Rauschbergmeile am Freitag in Ruhpolding nicht abhalten!

Herrschten am Himmelfahrtstag noch zuschauer- und läuferfreundliche trockene Bedingungen um die zwanzig Grad, so erwarteten die Wettkämpfer am Freitagabend den 10. Mai um 18 Uhr, als der erste Startschuss zu den Rennen der Ruhpoldinger Meilenläufe erfolgte, teils heftige Regenschauer nach einem Temperatursturz auf unter zehn Grad.

Auf dem Programm standen Schülerläufe über eine halbe englische Meile (804m), ein stimmungsvoller Volkslauf über die alte "Bayerische Meile" (7,2km) und zum Abschluss ein rasantes Mittelstreckenrennen über eine ganze englische Meile (1.609m), die "Rauschbergmeile".

Tagesschnellste über die halbe englische Meile bei den Schülerinnen war die Dreizehnjährige Lena Koch vom Sportverein Ruhpolding in 3:03 Minuten. Sie verwies den schnellsten Schüler, den ebenfalls Dreizehnjährigen Benjamin Dötterl von der SG Scheffau-Schellenberg mit 3:04 Minuten auf den zweiten Platz im Gesamtklassement der Läufer unter sechzehn Jahren über diese Distanz.

Den Tagessieg im anschließenden Lauf über die Bayerische Meile sicherte sich Felix Prokop von der LG Stadtwerke München mit einer Laufzeit von 23:40 Minuten. Die Plätze zwei und drei sicherten sich der Triathlet Stefan Holzner gefolgt von Florian Prambs (TSV Palling). Bei den Damen war es über diese Strecke Julika Fidjeland vom PTSV Rosenheim in 30:23 Minuten, gefolgt von Stephanie Baulig (TV Traunstein) und Eva-Maria Pointner (SV Ruhpolding).

Der abschließende Wettbewerb bei den Ruhpoldinger Meilenläufen ließ dann noch einmal Spannung aufkommen, zumal der frisch gebackene Qualifikant für die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften über die 800m, Benedikt Huber vom TSV Palling, gemeldet hatte. Er war es dann auch, der die ‚Rauschbergmeile‘ souverän in 4:29 Minuten für sich entscheiden konnte. Der Münchener Felix Prokop wurde in seinem zweiten Rennen des Tages kurz nach seinem Sieg bei der Bayerischen Meile Zweiter. Auf dem dritten Gesamtrang folgte Valentin Wolf (LC Chiemgau Steigenberger).

Bei den Damen sicherte sich, die noch in der Jugendklasse startberechtigte, Caroline Mortier den Sieg vor ihrer Mutter Simone (beide SC Inzell) in 5:34 Minuten. Drittplatzierte wurde Jutta Guerndt von der TV Voerde.

Am Ende des Tages freuten sich die Veranstalter vom SV Ruhpolding mit weit über zweihundert Läuferinnen und Läufern im Ziel, dass so viele Freunde des Straßenlaufs den Weg wieder nach Ruhpolding gefunden hatten. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse mit Regenschauern und kühlen Temperaturen gaben die Sportler ob alt oder jung durchweg positive Resonanz auf das neue Wettkampfformat und die erneut professionelle Durchführung dieser Veranstaltung. Denn bei schönem Wetter kann ja bekanntlich jeder ...

Ergebnislisten und Fotos der Ruhpoldinger Meilenläufe sind auf www.sv-ruhpolding.de veröffentlicht.

Pressemeldung Sportverein Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser