Kein Glück im letzten Lauf

+
Das RGR Rallye-Sprint Team belegte in der Teamwertung den 4.Platz

Kirchseeon/Rosenheim - Für die Rallye-Gemeinschaft Rosenheim ist die Saison beendet. Im letzten Lauf reichte es nicht für Podstplätze.

Die Münchner ADAC-Ortsclub MSC 12 veranstaltetet am vergangenen Wochenendeauf dem Gelände der MKU in Buch/Kirchseeon den letzten Wertungslauf zur diesjährigen ADAC Rallye Sprint Meisterschaft. Hier im Mannschaftswettbewerb mit dabei auch das Ortsclub Rallye Sprint Team der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim.

Gestartet wurde auf dem vereinseigenen, von KATHREIN Antennen und Luber @ Partner unterstützen, Seat Ibiza. Von den RGR-Startern kam Manuel Schneidhofer mit der Strecke am besten zurecht und erreichte von den insgesamt 35 Startern Rang 8. Ihm folgten auf Platz 12 der Vereinskollege Michael Hetz und Besnik Berisha auf dem 13. Platz. Der RGRler Martin Hartmann auf BMW E36 erreichte leider nicht in Wertung das Ziel.

Der Tagessieg der Veranstaltung ging an Christopher Seysen vor Gerhard Altsetter und Gerhard Karbun - alle auf Mitsubishi EVO.Im Mannsschaftswettbewerb 2013 um die Südbayerische ADAC Ortsclub Teammeisterschaft erreichte das RGR Team in dieser Saison, nach zwei Meisterschafts- und einen Vizemeiseterschaftstitel im den letzen drei Jahren, in diesem Jahr Rang vier. Der Gewinner des Mannschaftsmeistertitels in diesem Sportjahr ist der MSC Priental vor dem MSC Bayerischer Rigi und dem AMC Bad Aibling. Weitere Infos unter www.rg-rosenheim.de.

Pressemitteilung Rallye-Gemeinschaft Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser