Baseball in der Bayernliga

Gegen den Tabellenführer einen Sieg geholt

+
Hier spielen die 89ers: Hier eine Spiel aus dem Juni 2014.
  • schließen

Bad Aibling - Großer Zuschauerandrang am Baseball-Platz an der Mangfall-Kaserne: Zum Spitzenspiel zwischen den Rosenheim 89ers und den Freising Grizzlies kamen über 60 Tribünengäste.

In zwei packenden Spielen um Platz 1 und somit den Aufstiegsrang in der Bayernliga, konnten die Rosenheim 89ers gegen den Tabellenführer aus Freising immerhin einen Sieg verbuchen. Es waren zugleich die letzten Heimspiele der 89ers in dieser Saison in Bad Aibling.

In der ersten Begegnung am Sonntagmittag (ab 13 Uhr) zeigten die Gastgeber besonders im 3., 4. und 5. Inning starke Leistungen und gingen mit 12:4 in Führung. Diesen Vorsprung brachte der Tabellenzweite nach Hause und gewann das erste Spiel klar mit 12:7.

Führung aus der Hand gegeben

Mehr zum Thema: 

Kleine Regelkunde auf der 89ers-Homepage

Nach einer kurzen Unterbrechung, einer Cheeseburger- und Hotdog-Pause für die Teams und Fans, ging es gleich weiter mit dem zweiten Spiel. Auch hier starteten die Rosenheimer gut, doch gaben sie im 5. Inning ihre Führung aus der Hand. Hatten die 89ers nach drei Innings schon vier Punkte auf dem Konto, konnte danach nur noch ein weiterer Punkt geholt werden. 5:10 hieß es dann am Ende, so dass der Tabellenführer mit einem Sieg und somit einem "Unentschieden" nach Freisig heimkehren konnte.

Noch zwei Begegnungen auswärts

Damit blieb eine Vorentscheidung in der Bayerliga aus. Für die 89ers stehen nun noch zwei Auswärtsbegegnungen auf dem Programm: Am 31. August bei den Deggendorf Draggons und am 6. September gegen die dritte Mannschaft von Regensburg. Noch ist der Aufstieg möglich!

mg / Quelle: Michael Fichtner

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser