89ers-Trophy: Gewaltiger Act hat sich gelohnt

+
Teilnehmende 89ers Teams bei der 89ers-Trophy 2015

Rosenheim - 54 Mannschaften, 137 Spiele mehr als 500 Teilnehmer – ein gewaltiger Act bei der 89ers-Trophy, einem der größten Baseball Hallenturniere Deutschlands.

Dank der Helfer und der Teams gab es einen fast reibungslosen Ablauf. Gespielt wurde dabei in der Luitpoldhalle und der DTH Iganz Günther in insgesamt 9 verschieden Klassen.

Die insgesamt 7 verschiedenen 89ers-Teams schnitten in ihren Klassen bei der 12ten Auflage der 89ers Trophy ganz unterschiedlich ab, durften aber trotzdem sehr zufrieden sein. Die Schüler starteten furios in das Turnier und schafften 2 Siege, was bereits den Halbfinal-Einzug sicherstellte. Jedoch waren die restlichen Gegner dann doch viel zu stark, so dass am Ende ein 4. Platz zu Buche stand.

Bei der Jugend stellten die 89ers gleich 3 Teams. Für Team 1 sollte es dabei um den Turniersieg gehen, während Team 2 und 3 Erfahrungen sammeln sollte, denn für viele war es das erste Turnier in dieser Altersklasse. Und so kam es dann auch, dass beide Teams Lehrgeld bezahlten mussten und die letzten beiden Plätze belegten. Das erste Team dagegen marschierte sourverän in das Finale und überzeugte nach Rückstand auch dort und hielt die Schwaig Red Lions mit 31:25 im Schach. Trainer Peter Heinrich ist so richtig stolz auf das Team…

Herren ziehen ins Finale ein

Die Herren taten es der Jugend gleich und zogen sourverän in das Finale ein. Entweder war jedoch die Pause vor dem Spiel zu lang oder man war sich zu sicher – auf jeden Fall gelang im Endspiel nicht viel, so dass man den Allershausen Fireballs den Sieg überlassen musste.

Beim BBQ-Softball stellten die 89ers auch zwei Teams. Für Team 1 ging es um den Turniersieg, für Team 2 darum Spaß zu haben und Erfahrungen zu sammeln. Team 1 landete zwar schnell ihren ersten Sieg, aber bereits im zweiten Spiel sah man sich einem 1:8-Rückstand gegenüber. Dieser konnte zwar im letzten Inning noch ausgeglichen werden, aber im Nachschlagen musste man sich den Munich Krasshoppers geschlagen geben. Das Ziel Finale war damit nicht mehr zu erreichen. Umso mehr wollte man sich in den weiteren Spielen revanchieren, was auch gelang. Mit Platz 3 zwar zufrieden, aber dennoch ein wenig enttäuscht. Team 2 belegte am Ende einen 8. Platz.

Auch Turnierorganisator Gerhard Gilk zeigte sich mit dem Turnier bei der Siegerehrung zufrieden und verabschiedete alle Teams mit einem Wiedersehen in 2016…

Pressemitteilung Rosenheim 89ers

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser