Neuer Vorstand im Rock’n’Roll Club Rosenheim

+
Von links: 2.Vorstand Julia Hötzdendorfer, 1.Vorstand Paul Weiland, Manuel Brauer vorheriger 1.Vorstand, 3.Vorstand Lisa Pilger

Rosenheim - Der Rock’n’Roll Club Rosenheim war in der vergangenen Turniersaison mit seinen Tänzern höchst erfolgreich unterwegs. Nun wurde ein neuer Vorstand gewählt:

Mit herausragenden sportlichen Erfolgen schlossen die Rock’n’Roll-Paare des Rock’n’Roll Club Rosenheim 1977 e.V. die Turniersaison ab. Franziska Peßler und Tobias Öttl ließen die gesamte deutsche Konkurrenz hinter sich und sind Deutsche Meister der C-Klasse. Anja Gentner und Christian Gartmeier wurden in der B-Klasse deutsche Vizemeister, gefolgt von Anna Rekofsky und Kevin Geyer auf dem 3. Platz.

Damit konnte der Club innerhalb von nur 4 Jahren den Deutschen Meistertitel in der C-Klasse bereits zum 3. Mal nach Rosenheim holen. In der B-Klasse, der zweithöchsten deutschen Amateurklasse, ist dies außerdem der größte Erfolg des Clubs seit über zwei Jahrzehnten. Für tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche bietet der Verein mit Anfängertraining, einer Jugendformation sowie im Turnieraufbautraining viele tolle Möglichkeiten. Das Trainingsangebot wird ergänzt durch ein Zumba-Training und seit 2013 durch Boogie-Woogie.

Die in der Mitgliederversammlung am 6. Juli neu gewählte Vorstandschaft übernimmt damit einen sehr gut aufgestellten Verein. Neuer 1. Vorstand ist Paul Weiland, selbst aktiver Turniertänzer. Unterstützt wird er durch Julia Hötzendorfer als 2. und Lisa Pilger als 3. Vorstand. In einem starken Team freuen sich alle drei auf sportliche Erfolge auch in der kommenden Saison sowie auf viel Freude beim gemeinsamen Tanzen in allen angebotenen Gruppen. Informationen dazu, insbesondere die Trainingszeiten sind auf der Homepage www.rrc-rosenheim.de zu finden.

Pressemeldung Rock’n’Roll Club Rosenheim 1977 e.V.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser