SBR-Basketballer sichern den Klassenerhalt

Happy-End vor grandioser Zuschauerkulisse

+
Mit voller Kraft zum Klassenerhalt: Der überragende SBR-Kapitän Jguwon Hogges.

Rosenheim - Nach einer durchwachsenen Saison konnten sich die Basketballer des SBR's am 21. April vor rund 600 Zuschauern in der Gaborhalle gegen Bamberg den Klassenerhalt sichern.

Trotz der Nervosität hatte Bernd Perner, Vorstand des SB DJK Rosenheim, bereits vor der alles entscheidenden Partie der Regionalliga-Basketballer ein Lächeln auf dem Gesicht. Und das lag daran, dass sich am Samstag, den 21. April trotz des schönen Sommerwetters eine großartige Zuschauerkulisse in der Gaborhalle eingefunden hatte: Obwohl die Partie bereits um 18 Uhr begann und einer der ersten Sommertage nach draußen lud, hatten über 600 Zuschauer, darunter viele Familien mit Kindern, den Weg in die Halle gefunden, um die Grünweißen dabei zu unterstützen, den Klassenerhalt in der 1. Regionalliga Südost quasi in letzter Sekunde zu sichern. 

Beide Mannschaften lange auf Augenhöhe

Davon schienen die Gäste aus Bamberg durchaus beeindruckt und lagen gegen die hoch motivierten Hausherren schnell mit 0:7 in Rückstand. Fortan entwickelte sich dann aber ein Abstiegsduell auf Augenhöhe, bei dem die Rosenheimer zwar stets die Nase vorn hatten, sich aber gleichzeitig nicht entscheidend absetzen konnten. Zur Pause führten sie mit 42:35 und die Zuschauer auf der Tribüne wussten es aus leidvoller Erfahrung in dieser Saison, dass ein derartiger Vorsprung für den SBR zur Pause quasi nichts zu bedeuten hat. 

Im dritten Viertel sahen sich die Pessimisten dann auch bestätigt: Die Hausherren agierten zunehmend zerfahren, ließen sich durch einige Schiedsrichterentscheidungen zusätzlich verunsichern und brachten so die Gäste, allen voran den US-Boy Jefferson (22 Punkte), zurück auf die Erfolgsspur. In der 26. Minute gingen diese folgerichtig erstmals mit 49:47 in Führung und die Partie drohte zu kippen. 

Rosenheimer behielten die Nerven

Jetzt wurde das Match zu einem wahren Abstiegskrimi: Angeführt vom wieder einmal überragend agierenden und aufopferungsvoll kämpfenden Kapitän Jguwon Hogges hielten die SBRler nun mit aller Macht dagegen, eroberten sich die Führung zurück und zogen Anfang des letzten Spielabschnitts gar auf 9 Zähler davon. Doch die Oberfranken gaben sich noch nicht geschlagen und kamen vier Minuten vor dem Ende erneut auf einen Zähler heran. 

Angefeuert von einem tollen Publikum, in dem vor allem die Vereinskollegen aus der Fußballabteilung kräftig für Stimmung sorgten, behielten die Rosenheimer diesmal jedoch die Nerven und brachten den erlösenden 79:86-Erfolg im Endspurt über die Ziellinie. Der Rest war Jubel und Erleichterung – die Miller-Schützlinge starteten in einen langen Frühsommerabend, der wie gemacht war für die Feier des Klassenerhaltes.

Für die Rosenheimer spielten Breitfeld (5 Punkte), Hogges (22 Punkte/13 Rebounds), Fliege (7), Ganapamo (23), Lachmann (9), Bekteshi (6), Gaizauskas (7), Laubert, Schiefer und Kromah.

Pressemeldung SB DJK Rosenheim, Abteilung Basketball

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser