SBR-Basketballer empfangen am 25. November Herzogenaurach

Brisantes Duell gegen Tabellennachbarn

+
Nachwuchstalent Bastian März hofft auf Einsatzzeit gegen die Herzogenauracher

Rosenheim - Am Samstag, den 25. November empfangen die SBR-Basketballer die Longhorns Herzogenaurach. Gelingt den Regionalligabasketballern ein Heimsieg?

Die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim wechseln derzeit spielplanbedingt in schöner Regelmäßigkeit ihre Rolle: Während sie auswärts zuletzt immer als Außenseiter gegen Spitzenteams antreten mussten, empfangen sie zu Hause momentan die Teams, die es unbedingt zu schlagen gilt. So auch am Samstag, den 25. November wenn um 19 Uhr die Longhorns Herzogenaurach zu Gast in der Gaborhalle sind

Herzogenaurach konnte erst vergangene Woche einen Überraschungssieg einfahren

Die Mittelfranken haben mit zwei Siegen genau einen weniger als ihr heutiger Konkurrent auf dem Konto, trotzdem müssen die Grünweißen höllisch aufpassen: Dass die Gäste ihr Fach nämlich durchaus beherrschen, haben sie erst in der letzten Woche bewiesen, als sie gegen den Tabellensiebten Hellenen München einen nicht unbedingt zu erwartenden Sieg einfuhren

Somit erwartet die Knezevic-Schützlinge heute ein Gegner, der zwar ohne klar herausragende Einzelakteure, dafür mit frisch aufgetanktem Selbstvertrauen zu Werke gehen kann. Nichtsdestotrotz haben die Rosenheimer mit ihrer leichten Favoritenrolle gegen den Tabellenzwölften eigentlich kein Problem – Co-Trainer Christian März formuliert die relativ simpel klingende Vorgabe für das heutige Match: „Einfach so spielen wie letzten Samstag beim Tabellenzweiten in Gotha, dann werden wir auch gewinnen!“ 

Die Favoritenrolle eine Bürde für den SBR?

Dass das aber für sein Team gewöhnlich schwieriger umzusetzen ist, als es sich im ersten Moment anhört, haben die letzten Auftritte gegen vermeintlich schwächere Gegner gezeigt: Mit der Außenseiterrolle sind die SBRler in der jüngeren Vergangenheit deutlich besser zurecht gekommen als mit der Favoritenbürde, auch wenn bislang noch kein Überraschungssieg verbucht werden konnte. 

Aber vielleicht kommen die Zuschauer ja am Samstagabend einmal in den Genuss einer Kombination, die sie heuer noch nicht oft bewundern durften - nämlich der aus spektakulärem Basketball und einem sicheren Sieg. Doch selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte: Für Spannung und Spektakel war in dieser Spielzeit in der Gaborhalle bei den Heimauftritten eigentlich immer gesorgt!

Pressemeldung Sportbund Rosenheim, Abteilung Basketball

Kommentare