Sportbund-Fußballer endlich erfolgreich

Rosenheim - Die letzte Minute brachte die Erlösung: Im sehr knappen Spiel gegen Bad Aibling sorgte ein Kopfballtreffer kurz vor dem Schlusspfiff für den Sieg.

Der Sportbund DJK Rosenheim 2 (SBR) hat in der Fußball-Bezirksliga Ost seine Negativserie beendet. Nach fünf Niederlagen in Folge hat die Mannschaft um Spielertrainer Werner Wirkner gegen den TuS Bad Aibling mit 2:1 gewonnen und sich damit auch für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert.

Etwas Glück war auch dabei, denn der Siegtreffer der Rosenheimer fiel in der 90. Minute. Die erste Viertelstunde gehörte den Gästen, die zwei gefährliche Schüsse aufs Tor hatten, einmal musste SBR-Schlussmann Dominic Zmugg in höchster Not retten.

Dann kamen die Hausherren besser in die Partie und markierten noch vor dem Pausenpfiff die Führung durch Johannes Zottl. Allerdings glich Bad Aibling quasi mit der letzten Aktion vor der Pause aus, als Fabio Hopf einen Freistoß noch ins lange Eck verlängerte. Im zweiten Durchgang hatten die Sportbündler etwas mehr Offensivszenen, Bad Aibling aber verzeichnete einen Schuss an den Außenpfosten.

Als sich viele schon mit einem Remis abgefunden hatten, schlug der SBR doch noch zu: Alban Obri köpfte einen Eckball zum Siegtor ins lange Eck. Während die Rosenheimer nun wieder näher ans Mittelfeld der Tabelle herangerückt sind, bleibt Bad Aibling nach dem 14. Spiel ohne Sieg auf dem vorletzten Rang.

Tom Neumeier

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser