Niederlage gegen Zwickau

Sportbund weiterhin im Pech

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Wieder ein schwarzes Wocheneden für die Sportbund Basketballer. Sie wurden von den Zwickauern regelrecht überrannt und mussten sich mit 60 zu 90 geschlagen geben.

Mit Timo Fliege, Peter Breitfeld, Christian Hlatky, Arne Steinhauer und Marco Lachmann, setzte Trainer Miller auf seine erfahrenen Leute in der ersten Fünf. Ohne die dauerverletzten Jguwon Hogges und Elias Weigel musste der Sportbund diesmal auch noch auf Cornelius Höpfner verzichten.

Die ersten 10 Minuten konnten die Sportbund Basketballer dennoch gut mit den Gästen aus Zwickau mithalten. Die Verteidigung stand solide und im Angriff spielte man geduldig. Viel hatte man sich für dieses Spiel vorgenommen und es schien ein ausgeglichenes und spannendes Basketballspiel zu werden. Mit 19 zu 20 ging man in das zweite Viertel.

Von Zwickau überrannt

Doch wie schon zuvor in den letzten Spielen verloren die Grün-Weißen nun völlig den Faden. Zwickau überrannte förmlich den Sportbund in eigener Halle. Rosenheim versuchte viel, konnte letztendlich den Lauf der Gäste nicht stoppen. Alleine in diesem Viertel erzielte Zwickau 29 Punkte. Rosenheim hingegen gelangen nur 11 Zähler, sodass sich die Sportbundler zur Halbzeit mit 30 zu 49 im Rückstand sahen.

Bob Miller versuchte in der Halbzeitpause seine Mannschaft nochmal wachzurütteln und zunächst schienen seine Worte Wirkung zu zeigen. Vor allem in der Verteidigung legten die Rosenheimer eine wesentlich bessere Leistung ab. Das dritte Viertel konnte somit wieder relativ ausgeglichen gestaltete werden. Doch den großen Rückstand aus der ersten Halbzeit gelang es nicht zu verkürzen.

So war das vierte und letzte Viertel nur noch Formsache. Das Spiel war entschieden. Mit schlussendlich 60 zu 90 Punkten mussten die Rosenheimer das Spiel verloren geben.

Schwabing wird schwerer Gegner

Am nächsten Wochenende steht mit Schwabing der nächste schwere Gegner an. Ob dann Jguwon Hogges und Elias Weigel wieder fit sind wird sich im Laufe der Woche entscheiden.

"Uns fehlen einfach die Punkte und vor allem die Rebounds und die Verteidigung von Jguwon", so Kapitän Christian Hlatky nach dem Spiel. "Wir schaffen es als Mannschaft leider derzeit nicht diesen Ausfall über die komplette Spielzeit zu kompensieren. Das dann zusätzlich uns wichtige Spieler fehlen macht das Ganze nicht leichter."

Pressemitteilung Sportbund DJK Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser