Klassenerhalt ist das große Ziel

+

Rosenheim - Das Tischtennis-Regionalteam des SB Rosenheim geht in der kommenden Saison, die für das Sextett bereits am am morgigen Samstag beginnt, mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern ins Rennen.

Neben Neuzugang Csaba Szappanos verfügen noch Holger Koenigs, Markus Berg und Hans Schnabel über jahrelange ange Spielpraxis in der Regionalliga bzw. zweiten Bundesliga. "Unser Ziel lautet ganz klar: Klassenerhalt. Dieses wird schwierig genug zu erreichen, da die Regionalliga sehr stark besetzt ist. Aber wir wollen sportlich und auch im Umfeld das Jahr nutzen, um insgesamt zu wachsen", so Abteilungsleiter Martin Losert. Für Kapitän Wolfgang Hundhammer geht es zudem darum, zu versuchen, möglichst viele Punkte zu holen. Dabei rechnet er im Kampf um den Klassenerhalt auf alle Fälle mit Mannschaften wie Ottenau und Weil/Rhein, die mit dem SBR "auf Augenhöhe" stehen dürften. In der Regel sind die Mannschaftsteile fix, im hinteren Paarkreuz will Hundhammer nach Möglichkeit jedoch verschiedene Spieler einsetzen.

Das Rosenheimer Team

Kader: Csaba Szappanos, Wolfgang Hundhammer, Mario Dirnberger, Holger Koenigs, Markus Berg, Andreas Büttner, Hans Schnabel.

Heimspiele Vorrunde: SBR - TTF Liebherr Ochsenhausen (Samstag, 12. September, 18 Uhr), SBR - DJK Stuttgart (Samstag, 26. September, 18 Uhr), SBR - TTC Kist/Würzburg (Samstag, 21. November, 18 Uhr), SBR - SV Ottenau (Sonntag, 22. November, 14 Uhr), SBR - ESV Weil/Rhein (Samstag, 5. Dezember, 18 Uhr); Rückrunde: SBR - TTC Holzhausen (Sonntag, 7. Februar 2010, 14 Uhr), SBR - TSV Untermberg (Samstag, 13. Februar, 18 Uhr), SBR - TSG Steinheim (Sonntag, 7. März, 14 Uhr), SBR - ITTC Sachsen Döbeln 2 (Samstag, 27. März, 18 Uhr), SBR - Neckarsulmer Sport-Union (Sonntag, 28. März, 14 Uhr).

eg/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT