XXL-Veranstaltung

Entscheidung gefallen: Doppel-Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Oberhof/Ruhpolding - Nun ist es klar: In der Chiemgau-Arena wird vom 8. bis 10. Januar ein weiterer Biathlon-Weltcup stattfinden. Damit wird Ruhpolding der Ersatzort für Oberhof und der Weltcup bleibt in Deutschland. 

Auf Grund von Schneemangel und zu hoher Temperaturen musste der thüringische Wintersportort den Biathlon-Weltcup absagen. Nach einer Inspektion am Sonntag durch die "Internationale Biathlon Union" fiel dann die Entscheidung, dass Ruhpolding einspringen wird. In der Chiemgau-Arena liegt bereits auf einer 2,5 Kilometer langen Strecke Schnee aus dem vergangenen Winter, der im Depot gelagert wurde, sowie zusätzlich Maschinenschnee.  Wenn das Wetter mitspielt, könnte sogar, wie in Oberhof, die lange Runde von 3,3 Kilometern erreicht werden. 

Damit wird sowohl vom 8. bis 10. Januar, als auch (wie ohnehin vorgesehen) vom 13. bis 17. Januar ein Weltcup in der Chiemgau Arena stattfinden. Damit werden es sechs weitere Wettkämpfe sein, die in Bayern stattfinden werden. 

Fans aus Oberhof haben aber die Möglichkeit nach Ruhpolding zu fahren. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. 2017 soll der Weltcup dann wieder in Thüringen stattfinden. 

mg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser