Klarer Sieg für Saaldorf

+
Fussballspiel Saaldorf

Saaldorf - Das Ergebnis spricht für sich. Mit einem 4:1 feierten die Saaldorfer Fußball-Mädels gegen die Gäste aus Kaufbeuren einen klaren Sieg.

Eine am Anfang mittelmäßige Leistung belohnten die Saaldorfer U17-Juniorinnen vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen die SpVgg Kaufbeuren mit einem 4:1 Sieg. Trotz des einen oder anderen Fehlers im Spielaufbau konnten die Saaldorfer ihre Chancen endlich wieder besser verwerten. Der Gast aus dem Allgäu hatte nicht viele Möglichkeiten und musste so mit leeren Händen die Heimreise antreten. Mit einem positiven Gefühl aus dem 3:1-Sieg gegen den FC Augsburg ging der Saaldorfer Nachwuchs in den 12. Spieltag.

Zu Gast waren die U17-Juniorinnen der SpVgg Kaufbeuren, bei denen man in der Hinrunde sehr zu kämpfen hatte und sich lediglich mit einem Unentschieden trennte. Um nun weiterhin Anschluss an das obere Tabellenfeld zu halten, mussten unbedingt drei Punkte her. Der Gast aus dem Allgäu konnte vergangene Woche ebenfalls drei Punkte beim Tabellenzweiten Augsburg erringen, was somit eine Punktegleichheit mit dem SV Saaldorf bedeutete. Beide Mannschaften agierten von Beginn an konzentriert.

Doch die Heimelf konnte im Laufe der ersten Hälfte den größeren Druck aufbauen. Bereits nach einer Viertelstunde ertönte zum ersten Mal die Torsirene der Saaldorfer. Nach einem Foul an der Saaldorfer Kapitänin Julia Berger, hämmerte Hannah Baumann den fälligen Freistoß aus gut 18 Metern unhaltbar für die Gästekeeperin ins linke Eck. Die frühe Führung hätte der Heimelf eigentlich den Druck von den Schultern müssen, dennoch machten sie sich im kompletten Spielverlauf selbst das Leben schwer. Sie agierten, nicht wie sonst, nervös und phasenweise unkonzentriert. Trotz dieser teilweisen Unkonzentriertheit, hatte die Heimelf immer wieder Chancen, um zum Torabschluss zu kommen. Meist verhinderte dies allerdings das Aluminium.

So war es weniger überraschend, das man mit einem Halbzeitstand von 1:0 in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel sah man auch weiterhin wenig von der Gästemannschaft. Die SpVgg Kaufbeuren kam meist nur durch Einladung des Saaldorfer Teams vors gegnerische Tor, konnte aus diesen Chancen allerdings nichts Zählbares machen. Die Heimmannschaft schien sich im Laufe der zweiten Halbzeit wieder zu fangen. In der 54. Spielminute war es dann abermals Hannah Baumann, die ihr Team weiter in Führung brachte – 2:0. Nun lief es wieder etwas besser im Saaldorfer Spiel, die Gäste mussten sich immer mehr bemühen, um den Ball aus der eigenen Hälfte hinaus zu befördern. Eine halbe Stunde später landete der Ball wieder in den gegnerischen Maschen. Saaldorfs Kapitänin Julia Berger erzielte in der 71. Spielminute ihren zehnten Saisontreffer.

Knapp drei Minuten später musste man dann noch den Gegentreffer hinnehmen. Kaufbeurens Kristina Weißenbach durchquerte das Saaldorfer Mittelfeld, lief allein auf Heimkeeperin Michaela Heinzlmeier zu und konnte nach deren Fehler zum 3:1 verkürzen. Nur eine Minute später und zugleich im Gegenzug erhöhte wieder Saaldorfs Julia Berger, nach schöner kämpferischer Vorarbeit von Elisabeth Schweiger, zum 4:1-Endstand.

Pressemeldung SV Saaldorf

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT