Aiblinger Basketball-Bundesliga-Damen

FireGirls ohne Duinker nach Sandhausen

+
Die Aiblinger Basketball-Bundesliga-Damen FireGirls spielen am Samstag in Sandhausen.

Sandhausen - Die FireGirls müssen beim Gastspiel in Sandhausen auf ihre Leistungsträgerin verzichten. Der Showdown gegen den Tabellenersten Keltern rückt indes näher.

Die Aiblinger Basketball-Bundesliga-Damen spielen am Samstag, den 22. Februar, in Sandhausen. Leider mit einer Hiobsbotschaft für die stetig wachsende Fireballs-Fangemeinde. Emma Duinker, die Shooterin der FireGirls, fällt auf Grund einer Verletzung wohl noch weiter aus und kann gegen Keltern nicht auf das Parkett auflaufen.

„Wir dürfen uns jetzt nicht auf das Spiel der Spiele konzentrieren. Keltern ist erst am 1. März bei uns im FireDome zu Gast. Wir müssen den Tabellenneunten Sandhausen in ihrer Heimhalle schlagen, um weiter die Chance auf Platz eins zu wahren. Dies ist schwer genug, denn jeder will gegen die Fireballs gewinnen. Erst dann beginnt die Vorbereitung auf das Saisonhighlight“, betonte der 1. Vorstand Stefan Bradaric.

Die Tabellenkonstellation und somit der vorhersehbare Ausgang der Partie Sandhausen gegen die TuS Bad Aibling Fireballs sieht im ersten Blick deutlich für die Kurstädter aus, aber die Baden-Württembergerinnen sind besser als ihre Tabellenplatzierung. Denn das Team aus Sandhausen hat vor knapp zwei Wochen Würzburg zu Hause geschlagen. Gegen Würzburg hatten die FireGirls ja eine bittere Niederlage zu Beginn der Rückrunde hinnehmen müssen.

Unzufriedenheit bei Fireballs-Verantwortlichen

Grundsätzlich sind die Fireballs-Verantwortlichen mit der derzeitigen Trainingssituation nicht zufrieden. Die zwei Münchnerinnen Wohlers und Wessels können seit längerem nicht regelmäßig trainieren. Dies spiegelt sich auch in ihren Leistungen in den letzten Spielen wieder. Hier bräuchte das Aiblinger Bundesliga-Team aber die Centerin und Flügelspielerin als Leistungsträgerinnen auf Topniveau, um wirklich die erklärten Ziele erreichen zu können.

Auch der Ausfall von Emma Duinker wiegt schwer. Bisher steht noch nicht ganz fest, ob der Bänderriss der Kanadierin eine länger wiegende Verletzung darstellt oder sie durch Alternativbehandlungsmethoden durch Herrn Dr. Martinek der Orthopädie Harthausen in der Schön Klink bald wieder fit gemacht werden kann.

Fireballs vor Trio gewarnt

Die Fireballs müssen auf die Topscorerinnen Roshaunda Barnes, Jennifer Klett und Grunert-Baier in der Defense aufpassen. In der Offense dürften die FireGirls grundsätzlich kein Problem haben. Mit Carla Bellscheidt, Lena Bradaric, Ciara Iglehart, Julijana Kancevic und Steffi Pölder haben die Aiblingerinnen starke Punktesammlerinnen in ihren Reihen.

Vor allem die US-Amerikanerin Iglehart findet zu ihrer alten Leistungsstärke zurück. Und die Fireballs können auch eine frohe Kunde an die Fans geben. Nikolina Marceta ist seit Mitte der Woche wieder zurück und verstärkt das Team aus der Gesundheits- und Sportstadt wieder.

Pressemitteilung Bad Aibling Fireballs

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser