Folger Drittschnellster am ersten Tag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Silverstone/Schwindegg - Motorradrennfahrer Jonas Folger hat einen guten ersten Trainingstag in Silverstone hinter sich. Der Schwindegger belegte Platz drei. 

Der dritte Grand Prix an ebenso vielen Wochenenden begann am DFreitag in Silverstone, und zwar wieder im alten Fahrerlager, nachdem die FIM MotoGPTM Weltmeisterschaft von der neuen vor zwei Jahren eröffneten Boxenanlage wieder abgewandert ist. Das neue Paddock auf der anderen Seite des GP-Kurses ist für den MotoGP –Tross zu klein. Ideale Bedingungen am Freitag ermöglichten den Moto3-Piloten schnelle Rundenzeiten und der alte Rundenrekord in 2´16.055 Minuten aus dem Vorjahr wurde bald unterboten. Maverick Vinales erzielt heute in 2´14.615 Minuten die Tagesbestzeit, gefolgt von Miguel Oliviera und Jonas Folger. Der aktuelle WM-Führende Luis Salom konnte als Viertschnellster die Pace des Spitzen-Trios noch mitgehen, während der Rest des Starterfeldes am morgigen zweiten Trainingstag noch aufholen wird müssen.

Nach einem positiven Wochenende in Brünn kam Jonas Folger überaus zuversichtlich gestimmt nach England und der Youngster aus dem oberbayrischem Schwindegg musste nur geringfügige Änderungen am Setup seiner Kalex-KTM Moto3-Rennmaschine vornehmen, um auch hier auf diesem ultraschnellen und flüssigen Silverstone Circuit wieder konkurrenzfähig zu sein. Folger beendete den Freitag mit nur zwei Zehntelsekunden Rückstand auf die Tagesbestzeit als Drittschnellster und blickt dem restlichen Wochenende in Mittelengland optimistisch entgegen, zumal es noch genügend Raum für Verbesserungen gibt.

Pressemeldung Jonas Folger News

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser