TSV gewinnt erstes Rückrundenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Nach der nicht zufrienstellenden Leistung im Eurocup vergangenen Donnerstag, lieferten die Basketballerinnen ein grandioses Auftagktspiel in der DBBL.

Am Sonntag empfingen die Wasserburger Basketball-Damen im Auftaktspiel der DBBL-Rückrunde die ChemCats. Schon im Season Open gelang den Innstädterinnen ein Kantersieg gegen das Team aus Chemnitz. Nun siegte das Team aus Wasserburg in der zweiten Begegnung wieder deutlich mit 96:64 und lässt sich auf dem Weg für die Teilnahme an den Playoffs und die deutsche Meisterschaft nicht aufhalten. Weiterhin ungeschlagen gehen die Damen nun in die Winterpause der DBBL.

Im zweiten Viertel waren die Wasserburgerinnen nicht mehr zu stoppen

Im ersten Viertel begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe und waren lange im Gleichstand, bevor den Wasserburgerinnen zum Ende des ersten Viertels ein minimaler Vorsprung von 20:17 gelang. Im zweiten Viertel war das Team von Trainer Bastian Wernthaler nicht mehr zu stoppen. Die Innstädterinnen dominierten das Spiel, zeigten eine gute Leistung in der Defensive sowie ein gutes Zusammenspiel und konnten den Vorsprung auf 50:28 deutlich ausbauen. Nach der Halbzeitpause hielten die Damen ihren Vorsprung zum Gegner weiterhin aufrecht (71:42). Im entscheidenden Viertel konnten sich die ChemCats zwar nochmal steigern und häufig punkten, jedoch reichte dies nicht mehr aus, um das Spiel zu drehen. Das Wasserburger-Team siegte deutlich 96:64.

Ein besonderes Lob gebührt Neuzugang Nicole Romeo

Nachdem die Spielerinnen vergangenem Donnerstag eine nicht zufriedenstellende Leistung im Eurocup Women zeigten, hatten sie in der DBBL gegen Chemnitz, sehr zur Freude des Trainers, einen gelungenen Auftritt. „Die Mannschaft hat heute eine gute Reaktion auf die Partie im Eurocup gezeigt. Wir haben sehr mannschaftlich gespielt und gut verteidigt“, sagte Bastian Wernthaler nach dem Spiel. Besonders lobte der Trainer Neuzugang Nicole Romeo. „Nicole ist nun gut eingespielt und hat heute gezeigt, was sie kann. Sie ist eine Verstärkung für die Mannschaft.“

Am Mittwoch steht das letzte Gruppenspiel im Eurocup Women bevor

Am Mittwoch steht den Wasserburger Basketball-Damen das letzte Gruppenspiel im Eurocup Women gegen Nantes Reze bevor. Bastian Wernthaler sieht die Begegnung mit den Französinnen positiv: „Wenn wir am Mittwoch genauso auftreten wie gegen Chemnitz, haben wir gegen die Französinnen vielleicht eine Chance.“ Es spielten: Shey Peddy (15), Claudia Calvelo (4), Anna-Maria Fuchs (4), Anne Breitreiner (12), Daniela Vogel, Stephanie Wagner (6), Anna Jurcenkova (8), Tiina Sten (13), Sara Vujacic (2), Svenja Brunckhorst (8), Nicole Romeo (12), Emma Cannon (12).

Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg Basketball

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser