Triathlon-Strecke erfolgreich getestet

Chieming - Fußballweltmeisterin Petra Wimbersky gehörte zu den Athleten, die einen Teil der Kurzdistanz des Dritten Chiemsee Triathlons schon mal testen durften.

Am Sonntagvormittag, 27. April, trafen sich der Veranstalter "Wechselszene" vertreten durch Geschäftsführer Sven Hindl, Fußball-Weltmeisterin Petra Wimbersky, sowie andere Beteiligte des Dritten Chiemsee Triathlons, der am 29. Juni stattfindet, zu einer Streckenbesichtigung in Chieming vor dem Haus des Gastes.

Bei etwas ungemütlichem Wetter aber voller Sportbegeisterung absolvierte man, nach einer kurzen Besprechung mit Chiemings Bürgermeister Benno Graf, einen Teil der Kurzdistanz, die 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen beinhaltet.

In Radfahrermontur gehüllt, starteten die Athleten auf die 40 Kilometer lange Radfahrstrecke. Diese führte von Chieming über Truchtlaching, Nussdorf, Traunstein-Einham, Langenspach und Erlstätt wieder nach Chieming zurück. Nach einer ganz kurzen Verschnauf- und Umziehphase ging es dann schließlich noch an eine Runde der zu bewältigende Laufstrecke die nach Schützing über Stöttham führte und auch wieder in Chieming endete.

Chiemsee-Triathlon getestet

Bereits zum dritten Mal findet der Chiemsee-Triathlon, der auch schon im Ausland Beachtung gefunden hat, statt. Weitere Informationen gibt es unter: www.chiemsee-triathlon.com

Bjoern Fehrensen

Rubriklistenbild: © Bjoern Fehrensen

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser