Gelungener Auftakt im Audi-Quattro-Cup

+
Linus Witte vom SC Aibling fuhr am Sudelfeld die Tagesbestzeit.

Brannenburg - Einen wirklich tollen Auftakt im Audi-Quattro-Cup des Skiverbandes Inngau bot der SC Aising-Pang auf dem Sudelfeld.

Einen wirklich tollen Auftakt im Audi-Quattro-Cup des Skiverbandes Inngau bot der SC Aising-Pang als Ausrichter dem heimischen alpinen Skinachwuchs der Jahrgänge 2005 bis 2001 auf dem Sudelfeld.

Ein anspruchsvoller Kurs mit Steilkurven, einem Sprung, einer Wellenbahn und vielen Slalom- und Riesenslalomtoren verlangte den mehr als 150 Rennkindern alles ab. Aber auch mit der Infrastruktur rund um so ein Alpinrennen ist der SC Aising-Pang einsame Spitze. Ein Tragluftbogen über dem Sprung sowie diverse Zelte im Zielbereich für die Hospitality, damit stach man den parallel am Waldkopf laufenden Deutschen Schülercup U14 deutlich aus.

Lena Spindler vom SC Aising-Pang fuhr die Bestzeit aller Mädchen.

Mit dem schwierigen Vielseitigkeitslauf hatten nicht nur die ganz Kleinen ihre Mühen bei der Linienwahl, sondern auch die Großen durch eine sehr drehende Kursführung nach dem Start. Durch das System "Best of two" kamen am Ende aber doch wieder alle in die Wertung, die bei einem der zwei Durchgänge patzten, und die Favoriten hatten, bis auf wenige Ausnahmen, am Ende dann doch wieder die Nase vorn. Weit überlegen waren diesmal die Buben den Mädchen. Dass aber gleich zwölf Buben schneller waren als das beste Mädchen, das ist schon sehr außergewöhnlich. Normalerweise ist in diesem Alter das weibliche Geschlecht durchaus gleichwertig.

Wie erwartet brannte Linus Witte vom SC Aibling, der Doppelsieger vom DSV-Kids-Cross am Jenner vor einer Woche, die Tagesbestzeit in die Bahn. Zweitschnellster war Markus Brence vom SV Bruckmühl, der ebenfalls wie Witte aus der Klasse U12 kommt. Als Drittschnellster aller Buben kam Matthias Kagleder vom WSV Samerberg ins Ziel, der die Klasse U10 gewann. Bestzeit der Mädchen fuhr Lena Spindler vom SC Aising-Pang vor Johanna Wimmer vom WSV Samerberg und Nina Wattendorf vom SC Rosenheim, die alle aus der Klasse U12 kommen. Einziges Mädchen, das in ihrem Jahrgang schneller war als der entsprechende Bubensieger, war Liv-Grete Ring vom TuS Raubling in der Klasse U9.

Die Ergebnisse:

Klasse U8w: 1. Vanessa Schuller, SC Aising-Pang, 46,33; 2. Laura Konrad, SV-DJK Kolbermoor; 3. Kira Schindler, SC Aibling.

U8m: 1. Simon Widmesser, WSV Oberaudorf, 43,26; 2. Lukas Staudacher, SC Rosenheim; 3. Daniel Schuller, SC Aising-Pang.

U9w: 1. Liv-Grete Ring, TuS Raubling, 43,97; 2. Antonia Pfob, ASV Großholzhausen; 3. Antonia Schaller, SC Aising-Pang.

U9m: 1. Sebastian Weiss, SC Rosenheim, 44,10; 2. Lukas Heumann, WSV Oberaudorf; 3. Christofer Taylor, SV-DJK Kolbermoor.

U10w: 1. Paula Thiry, SC Aising-Pang, 41,95; 2. Luisa Huber; 3. Stefanie Astner, beide ASV Großholzhausen

U10m: 1. Matthias Kagleder, 38,49; 2. Maxi Wimmer, beide WSV Samerberg; 3. Henri Schubert, SC Bad Grund.

U11w: 1. Alina Schermer, SC Aibling, 41,62; 2. Katharina Schirmann, WSV Samerberg; 3. Stephanie Schulz, SV-DJK Kolbermoor.

U11m: 1. Fabian Wagner, WSV Kiefersfelden, 39,10; 2. Benedikt Pfob, ASV Großholzhausen; 3. Severin Ring, TuS Raubling.

U12w: 1. Lena Spindler, SC Aising-Pang, 40,23; 2. Johanna Wimmer, WSV Samerberg; 3. Nina Wattendorf, SC Rosenheim.

U12m: 1. Linus Witte, SC Aibling, 37,58; 2. Markus Brence, SV Bruckmühl; 3. Simon Schmid, SC Rosenheim.

sc

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT