Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Südtiroler am Königssee 'daheim'

Königssee - Ein Sieg sollte es werden für den Rodel-Olympiasieger Felix Loch beim Weltcup auf seiner Heimbahn am Königssee. Da hatten aber drei andere was dagegen.

Es waren keine drei Unbekannten, die nach zwei Durchgängen am Königssee ganz oben standen. Armin Zöggeler aus Italien holte sich den Sieg vor dem Russen Albert Demchenko und Landsmann Reinhold Rainer. Während die beiden Südtiroler bereits im ersten Durchgang auf dem Podest standen, reihte sich der vorherige sechste Demchenko mit einer sensationellen Fahrt noch auf Platz zwei ein.

Italiener hält Deutsche in Schach

Herren-Rodeln mit prominentem Gast

Der Russe verdrängte dadurch den deutschen David Möller, der nach dem ersten Durchgang aussichtsreich auf Platz drei lag. Mit Platz vier hätte Lokalmatador Felix Loch ebenfalls noch Chancen auf das Podest gehabt, landete letztlich aber hinter Möller auf Platz fünf.

Zöggeler siegt am Königssee

Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz
Armin Zöggeler färbte die Kunsteisbahn am Königssee nach dem Rodel-Weltcup 2011 in Grün, Weiß und Rot. Er siegte vor dem Russen Albert Demchenko und seinem italienischen Landsmann Reinhold Rainer. Lokalmatador Felix Loch landete auf Platz fünf. © cz

Aufgelockert wurde die Enttäuschung über das deutsche Abschneiden bei den Fans im Ziel durch die Gästebobfahrt von dem Gesicht der Münchner Olympiabewerung, Katarina Witt. Die ehemalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin wagte sich mit Matthias Höpfner den Eiskanal hinunter und wurde mit frenetischem Jubel empfangen.

Kaum ist Katarina Witt mit dem Gästebob im Ziel, überreicht ihr BSD-Gemeralsekretär Thomas Schwab die Blumen für die Flower-Ceremony.

Kaum im Ziel durfte Witt gleich den Siegern ihre Blumen überreichen und Glücks-Bussis verteilen. "Es war für mich das erste Mal, aber es hat wirklich Spaß gemacht", strahlte Witt anschließend im BGLand24-Interview. Die Kuratoriumsvorsitzende der Münchner Olympiabewerbung kann sich sehr gut vorstellen, dass am Königssee Olympische Wettbewerbe ausgetragen werden: "Die Leute sind hier so sportbegeistert, die Stimmung an der Bahn ist super." Die Entscheidung dafür fällt aber erst im Juli.

Die Entscheidung im Team-Wettbewerb entschied das deutsche Team mit Natalie Geisenberger, Jan Eichhorn sowie Tobias Wendl und Tobias Arlt dann noch für sich. Sie verwiesen die Österreicher und die Italiener auf die Plätze.

Herren-Rodel-Weltcup am Königssee - Der erste Durchgang

Herren-Rodel-Weltcup - 1. Lauf

Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz
Mit Bahnrekord auf der umgebauten Bahn am Königssee setzte sich der Italiener Armin Zöggeler nach dem ersten Durchgang an die Spitze. Lokalmatador Felix Loch liegt mit Platz vier in Schlagdistanz. © cz

Hier gibt's alle Ergebnisse.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Kommentare