Tiina Sten bleibt dem TSV Wasserburg treu

+

Wasserburg - Die Innstadt sei ihre zweite Heimat geworden - Tiina Sten verlängerte ihren Vertrag beim TSV und wird damit die dritte Saison in Folge im Meggle-Trikot auflaufen.

„Wasserburg ist meine zweite Heimat geworden“, erklärt Tiina Sten und so ist es nicht verwunderlich, dass die finnische Nationalspielerin die dritte Saison in Folge im Meggle-Trikot auflaufen wird. Denn auch beim deutschen Meister ist man überzeugt von den Fähigkeiten der 29-jährigen und so waren sich beide Seiten schnell einig, was die Vertragsverlängerung betraf.

Die in Turku geborene Sten spielte bis 2004 beim finnischen Klub Turun Riento, bevor sie dann in die USA an die renommierte St. John’s University ging, wo sie vier Jahre lang studierte und Basketball spielte. Darauf folgten Wanderjahre mit vier Profistationen in Spanien und Griechenland. „Ich habe jedes Jahr in einer anderen Stadt gespielt“, so Sten, die schwärmt: „Ich freue mich schon sehr, für meine dritte Saison nach Wasserburg zurückzukommen, denn ich genieße die Atmosphäre der Stadt. Der Club und die Fans sind einfach toll.“

Auch Coach Bastian Wernthaler ist begeistert von seiner 1,88 m großen Flügel- und CenterSpielerin und ist sich sicher: „Tiina hat sich letztes Jahr nochmal deutlich gesteigert und wird diese Entwicklung wohl fortsetzen können.“ Mit durchschnittlich 9,2 Punkten und 2,7 Rebounds in der vergangenen DBBL-Saison hatte sie maßgeblichen Anteil an Meisterschaft und Pokalsieg 2014. Die exzellente Dreierquote von 41 Prozent beweist zudem ihre Vielseitigkeit, die auch für Wasserburgs Abteilungsleiterin Gaby Brei eine der wichtigsten Eigenschaften von Sten ist: „Tiina musste in der letzten Saison viel unter dem Korb spielen, hat das aber zusammen mit Emma Cannon mit Bravour gemeistert. Außerdem ist sie absolut „coachable“ - sie setzt ohne Wenn und Aber um, was der Trainer von ihr verlangt.“

Immer Sommer musste sich die Finnin einer geplanten Operation an der Nase unterziehen, die sie sich im Frühjahr 2013 gebrochen hatte und die ihr danach immer noch gesundheitliche Probleme bereitet hatte. Doch jetzt ist sie wieder fit und will in der Saison 2014/2015 mit ihrer Mannschaft noch erfolgreicher sein als in den zwei Jahren zuvor. Sie will also auch im Europacup mit ihrem Team besser abschneiden und die Gruppenphase überstehen. Beim Trainingsauftakt in Wasserburg wird sie allerdings fehlen, denn sie wurde als Repräsentantin Finnlands bei der Herren-WM in Spanien eingeladen, wo sie unter anderem auch die gut 7.000 finnischen Fans, die anreisen werden, betreut. „Für mein Heimatland ist die WM-Teilnahme ein historisches Ereignis und für mich ist es eine große Ehre, dabei zu sein.“

Ab dem 05. September wird Tiina Sten aber mit vollem Einsatz an die Vorbereitung auf die neue Saison gehen, die mit dem Season Open am 27. und 28. September in Chemnitz beginnt. Dort trifft der TSV am Samstag um 14:15 Uhr auf die Gastgeberinnen. Heimauftakt für die Wasserburger Fans ist dann gleich das Derby gegen Aufsteiger Bad Aibling am 03. Oktober um 18:30 Uhr im Badria. Alle Spieltermine der DBBL-Saison und des FIBA EuroCups sind auf der Homepage der Basketball-Abteilung zu finden.

Pressemeldung TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser