SBC-Handballer wollen auswärts punkten

+
Spielertrainer und Kreisspieler Herbert Wagner wird auch in Taufkirchen nichts geschenkt bekommen.

Traunstein - SBC-Handballer unterwegs: Die Herren I spielen am Wochenende in Taufkirchen, die Damen in Unterhaching und die Herren II in Rosenheim.

Nach dem hart erkämpften 25:25-Unentschieden am vergangenen Samstag beim Tabellenführer SV München Laim kommt es für Traunsteins Bezirksoberligahandball am Samstagabend zum nächsten überaus schweren Auswärtsspiel.

Die Kreisstädter um Trainer Herbert Wagner und Co-Trainer Matthias Orwat gastieren dabei beim bisher überaus stark auftretenden Aufsteiger SV-DJK Taufkirchen, der aktuell in der Tabelle vor dem SBC auf dem fünften Tabellenplatz rangiert. In ihren bislang sechs absolvierten Begegnungen erspielte sich der SV-DJK drei Siege und ein Unentschieden, wobei die Begegnungen gegen die Spitzenmannschaften aus München-Ost und München Laim in eigener Halle jeweils nur knapp mit einem Tor verloren wurden.

Die „Trauben“ dürften demnach die Messlatte für die Chiemgauer, die nach wie vor auf den ersten Auswärtserfolg warten, überaus hochhängen, wenn man auf Traunsteiner-Seite auf die beiden letzten Begegnungen mit Taufkirchen zurückblickt. In der Saison 2011/2012 standen sich beide Mannschaften zum letzten Mal in der Bezirksliga im Aufstiegskampf gegenüber, wobei der damalige ESV im Hinspiel eine deutliche 31:22-Auswärtsniederlage aufgrund von vielen vergebenen Großchancen erfuhr.

Das Heimspiel, welches in der altehrwürdigen CHG-Sporthalle an der Brunnwiese ausgetragen wurde, entschied die Mannschaft um Kapitän Simon Krumscheid nach einer packenden und überaus kampfbetonten Begegnung mit 28:27 für sich und legte damit den Grundstein für den späteren Bezirksoberligaaufstieg.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen aus der Vergangenheit und den aktuellen Ergebnissen der Münchner Vorstädter werden sich die „Zebras“ beim SV-DJK kaum Leichtsinnsfehler erlauben dürfen, wenn am Ende gegen diese körperlich robuste und mit großgewachsenen Rückraumspielern besetzte Mannschaft ein Sieg erzielt werden sollte. Allerdings braucht der Sportbund unbedingt die Punkte, um weiterhin im Kreis des Spitzenfeldes dabei zu sein, andernfalls würde man sich bei einer Niederlage zunächst im Mittelfeld der Tabelle wiederfinden.

Trainer Herbert Wagner dürfte für dieses enorm wichtige Spiel der komplette Kader mit Torwart Alexander Langenfaß, der zuletzt wegen einer mehrwöchigen Spielsperre fehlte, wieder zur Verfügung stehen.

Für Traunsteins Bezirksligadamen, die sich derzeit auf dem achten Tabellenplatz befinden, geht es am Sonntag um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Der Aufsteiger um das Trainergespann Taube/Czogalla gastiert dabei zum Kellerduell bei der zweiten Garnitur des Bezirksoberligisten TSV Unterhaching.

Die Mannschaft aus dem Münchner Landkreis ist für die SBC-Damen ein absolut unbekannter Gegner, der bislang neben einem Heimspiel nur Auswärtsbegegnungen bestritten hat. Während gegen das Schlusslicht Ottobrunn II in eigener Halle gewonnen werden konnte, musste Unterhaching ansonsten nur deutliche Auswärtsniederlagen hinnehmen.

Dennoch wird der SBC mit hoher Konzentration in die Begegnung gehen müssen, da man davon ausgehen darf, dass der TSV bei seinen Heimspiel generell mit einem deutlich stärken Kader antritt, als in den Auswärtsspielen. Gelingt den SBC-Damen am Sonntag der erste Auswärtssieg, wäre der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle vorerst geschafft.

Die zweite Herrenmannschaft des SBC hat ebenfalls am Sonntag ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Das junge Team von Trainer Markus Münch gastiert in der Bezirksklasse beim Tabellennachbarn ESV Rosenheim II und möchte mit einem weiteren Erfolg den verpatzten Saisonstart nun endlich vergessen machen.

Auch drei SBC-Jugendmannschaften sind am Wochenende im Einsatz. Die weibliche C-Jugend um Trainerin Regine Grandl gastiert dabei am Sonntag zum Spiel der übergreifenden Bezirksliga Süd Gruppe zwei beim TSV Grafing. Die E-Jugend (Jahrgang 2003-2004) um Trainer Nikolaus Tretter absolviert am Samstag ihr erstes Spielfest beim SV Bruckmühl.

Zwischen 10.20 Uhr und 13 Uhr trifft die Mannschaft neben dem Gastgeber auf den ESV Rosenheim, ESV Neuaubing und TuS Raubling. Die Minis (Jahrgang 2005 und jünger) von Trainer Helge absolieren am Samstag ihr Spielfest beim TSV Übersee. Neben dem Gastgeber trifft die Mannschaft auf Erlstätt, Freilassing und Raubling.

Pressemitteilung SBC Traunstein Handball

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser