Weber fiebert Bundesliga-Auftakt entgegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Johannes Weber (Mitte) schaffte es beim Straßenpreis von Schönaich auf den ersten Platz.

Tuntenhausen - Am Sonntag beginnt in Cadolzburg die neue Bundesliga-Saison. Der 18-Jährige zeigte zuletzt starke Leistungen bei Straßenrennen.

Die beste Vorbereitung auf den Bundesliga-Start in Cadolzburg am Sonntag war für Johannes Weber das Überherrner Straßenrennen - ein deutscher Radsportklassiker. Seit dieser Saison steht Weber beim Continental Team Heizomat unter Vertrag. Der Radrennstall gilt als einer der besten Nachwuchs-Förderer Deutschlands. Mittlerweile hat sich der Tuntenhausener schon gut im U23- Bereich integriert.

Neben seinem Sieg beim Straßenpreis rund um Schönaich vor drei Wochen, bestätigte das auch Webers Leistung in Überherrn. Nach 120 Kilometern kam Weber als vierter von 120 Teilnehmer ins Ziel. Den Anschluss an die dreiköpfige Spitzengruppe verpasste der 18-Jährige zwar knapp, attackierte aber in der Verfolgergruppe drei Kilometer vor dem Ziel und sicherte sich dadurch den vierten Rang. "Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Es zeigt mir, dass mein Training sehr gut ansetzt ist und ich auf einem guten Weg bin", freute sich Weber nach dem Rennen. Beim Bundesliga-Auftakt möchte der ehemalige Fahrer vom Team Auto Eder Bayern unter die Top-15 fahren.

Der Kurs könne ihm liegen, weil er wellig sei und es zum Schluss nochmal eine Rampe mit Kopfsteinpflaster zu bewältigen gebe. "Das wird aber nicht einfach, weil alle Teams und ihre Fahrer hochmotiviert sind", weiß Weber.

Manuel Bonke

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser