Turmfalken erfolgreich beim Winterpokal

+
Die jungen Skaterhockeyspieler aus Neubeuern auf Torjagd

Neubeuern/Heilbronn - Keine Niederlage und zweiter Tabellenplatz - mit diesem Ergebnis im Gepäck kamen die Turmfalken Neubeuern vom Winterpokal zurück.

Zum ersten Mal mit Beteiligung einer Baden-Württembergischen Mannschaft startete dieses Jahr der Bayerische Roll- und Inline-Verband den Winterpokal U16 am 26. Oktober in Abstatt bei Heilbronn. Der im Turniermodus (zwei mal 12 Minuten, ohne Verlängerung und Penaltyschießen) ausgetragene Winterpokal wird dieses Jahr von den Vereinen Augsburg, Deggendorf, Neubeuern und der Spielgemeinschaft Abstatt/Heilbronn/Bad Friedrichshall ausgespielt.

Das erste Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Augsburg gestaltete sich erwartungsgemäß als zunächst schwierig, wobei beachtliche Torchancen auf beiden Seiten keine Mangelware waren. Der Führungstreffer in der 13. Spielminute ging dennoch auf das Konto der Augsburger. Im weiteren Verlauf kamen die Turmfalken besser ins Spiel und konnten auch mit mehr Drang zum Tor in der 19. Minute den Ausgleichstreffer durch Martin Bauer ohne Assistenz zum Endstand 1:1 markieren.

Ausgerechnet die Deggendorfer, in der vergangenen Saison ohne Erfolg gegen die Turmfalken, wollten die offene Rechnung im Turnier begleichen, doch es kam anders. Die mit viel Leidenschaft auftrumpfenden Neubeurer Turmfalken hatten einige gute Tormöglichkeiten. In Unterzahl agierend gelang Maximilian Neumann in der 20. Minute der Führungstreffer. Den ersten Sieg hätten die Turmfalken mehr als verdient gehabt, netzten die Deggendorfer zwei Sekunden vor der Schlusssirene noch zum Ausgleich (1:1) ein.

Winterpokal der Skaterhockeyspieler: Fotos

Wesentlich dramatischer ging es in der dritten Begegnung gegen die Abstatter Spielgemeinschaft zu. Hochkonzentriert konnten die Turmfalken in der ersten Halbzeit eine doppelte Unterzahl schadlos überstehen. Wie auch bei den Spielen zuvor vielen alle Tore erst in der zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften konnten jeweils die zwischenzeitige Führung egalisieren. Beim Spielstand von 2:2, Ausgleich durch Fabian Pithakchon in der 17. Spielminute, fiel zwei Minuten später der erlösende Siegtreffer durch Florian Lippert.

Die letzten Kräfte mobilisierend bestritt man das letzte Spiel am Turniertag gegen Merdingen. Gegen den etwas schwächer agierenden Gegner durften sich die Neubeurer über eine zwischenzeitliche 2:0 Führung schon in der 5. Spielminute in der ersten Hälfte nicht lange freuen, holten die Merdinger in der 8. Spielminute mit einem Doppelschlag zum Ausgleich aus.

Beiden Teams war bereits die Erschöpfung anzumerken, der letzte glückliche Treffer gelang aber den Turmfalken durch Andreas Berger in der 16. Minute von der Blauen Linie.

Alle Teams waren sich einig, dass das Turnier eine runde Sache war und alle freuen sich auf das nächste Turnier am 16. November in Straubing, um auf Punktejagd für den Pokal zu gehen.

Unsere Torschützen: Martin Bauer (2), Max Neumann (2), Fabian Pithakchon (2), Florian Lippert (1), Andreas Berger (1)

Für alle, die auch mal bei spannenden Pokalspielen mitmachen wollen: Die Turmfalken Neubeuern (TSV Neubeuern) suchen Nachwuchsspieler! Wem diese Sportart gefällt, wer schon etwas Inlinern kann und 10 / 11 Jahre Jung ist, der sollte sich beim Jugendleiter Manfred Lippert Tel: 0 80 35 / 96 87 27 oder alternativ manfred.lippert@turmfalkenneubeuern zum Probetraining anmelden.

Pressemitteilung TSV Neubeuern

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser