Thiel wechselt zum 1. FC Köln

+
Maxi Thiel.

Burghausen – Der Mittelfeldspieler des SV Wacker Burghausen, Maxi Thiel, wechselt für die nächste Saison zum 1.FC Köln in die 2. Fußball-Bundesliga.

Thiel, in Altötting am 03.02.1993 geboren, schnürte die Fußballschuhe erstmals für den SV Gendorf Burgkirchen. 2005 wechselte er nach Burghausen. Dank der hervorragenden Nachwuchsarbeit konnte Thiel seine Fähigkeiten ausbauen und schließlich gelang ihm mit 17 Jahren der Sprung in den Profikader. Für Burghausen spielte er 76 Spiele in der 3.Liga und schoss dabei insgesamt 14 Tore und 5 Vorlagen. Vor allem in der letzten Saison 2012/13 etablierte sich der 20-Jährige vollends im Team und wurde, mit 10 Treffern, zum besten Offensiv-Spieler. Nach drei Jahren im Kreis der 1. Mannschaft der WBFG zieht es Thiel nun zu neuen Ufern.

Er wechselt in die 2. Bundesliga in der viertgrößten Stadt Deutschlands nach Köln. Der 1.FC Köln wurde 1948 gegründet und konnte in seiner Vereinsgeschichte bereits sieben wichtige Titel einfahren. Viermal wurden die Rheinländer Deutscher Pokalsieger und dreimal gewannen sie die Meisterschale.

Sicher ist jedoch, dass ein Burghauser Eigengewächs von der Salzach an den Rhein zieht. Für Geschäftsführer Hahn steht fest: „Thiel wird seinen Weg machen. Er hat sehr gute Ansätze. Wir drücken ihm die Daumen, dass er verletzungsfrei bleibt und wünschen ihm viel Erfolg.“ Für Thiel ist es der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel. Er kann sich bei einem neuen Verein sportlich und persönlich weiterentwickeln. Auch für die WBFG ist dieser Transfer positiv zu sehen. Der Verein erhält eine Ablösesumme für den Spieler. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die WBFG wünscht Thiel alles Gute für seine Zukunft und freut sich ein talentiertes Eigengewächs in die 2. Bundesliga zu schicken.

Pressemitteilung WACKER BURGHAUSEN Fußball GmbH

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser