Rudern um den Ruperti-Pokal

+

Waging - Die Ruderregatta um den Ruperti-Pokal geht am Samstag ins vierte Jahr. Auch heuer wird sie auf dem Waginger und Tachinger See ausgetragen.

Der Waginger Ruderverein führt in diesem Herbst seine etablierte Breitensportregatta um den Ruperti-Pokal auf dem Waginger und Tachinger See bereits zum vierten Mal durch.

Ab 11 Uhr werden die Teilnehmer auf Höhe des Strandkurhauses Waging in gesteuerten Vierern auf die 19 Kilometer lange Strecke geschickt. Wanderruderer die nicht am Rennen teilnehmen, die Strecke dennoch durchrudern und zur Vereinswertung beitragen möchten, machen sich eine halbe Stunde später auf den Weg. Die ersten Boote werden um etwa 12.15 Uhr im Zielbereich beim Strandkurhaus wieder zurück erwartet. Neben den Abteilungssiegern wird über ein Punktesystem der erfolgreichste Verein ermittelt, der den „Ruperti-Pokal“ als Wanderpokal erhält.

Regattaleiter Albert Krumscheid und sein Team freuen sich über eine große Beteiligung aus dem In- und Ausland. Neben vielen bayerischen Vereinen reisen auch Mannschaften aus Leipzig und Österreich an. Die Qualität der Regatta ist inzwischen über die Grenzen hinaus bekannt und viele Ruderer sehen ihre Teilnahme hier als anspruchsvollen Abschluss der diesjährigen Saison auf dem Wasser.

Der Waginger Ruderverein lädt alle Sportbegeisterten herzlich ins Festzelt auf der Strandkurshauswiese ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Pressemitteilung Waginger Ruderverein

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser