Saisonabschluss, Meisterschaft und Auswahl

+
Viel los für die Wasserburger Basketballerinnen und Basketballer am Wochenende

Wasserburg - Für die einen geht es nur um den Saisonabschluss, für die anderen um die Meisterschaft oder gar die Auswahl. Das Basketball-Wochenende wird noch einmal spannend.

Während an diesem Wochenende auch für die letzten Teams der Abteilung Basketball des TSV Wasserburg die abschließenden Liga-Spiele der Saison anstehen, stehen für einige Teams wichtige Meisterschaften auf dem Programm und mehrere Nachwuchstalente wollen sich für ihre Auswahlen empfehlen.

Saisonabschlüsse:

Zum letzten Spiel der Kreisliga-Saison reist die U10 nach Traunstein und die Herren II wollen in Prien zum Abschluss einen Sieg und damit den zweiten Platz in der Bezirksklasse sichern.

Auf die U17 weiblich II warten zwei Spiele: Mit Siegen bei der TS Jahn München und zuhause gegen Vilsbiburg (Sonntag, 12.15 Uhr, Gymnasium) wäre sogar noch der Sprung auf Platz Zwei der Bezirksoberliga und damit die Qualifikation für die Oberbayerische Meisterschaft möglich.

Am Samstag um 10.00 Uhr erwartet die U12 den TSV Grafing in der Halle des Luitpold-Gymnasium.

Die U14 männlich steht bereits als Meister der Bezirksliga fest und will mit einem Sieg am Sonntag um 10.00 Uhr (Gymnasium) gegen Jahn München die Saison beschließen.

Für die Herren I kommt es am Sonntag zum alles entscheidenden Spiel beim TSV München Ost. Mit einem Sieg ist der Tabellenplatz Zwei der Bezirksoberliga und damit der Aufstieg in die Bayernliga gesichert. Bei einer Wasserburger Niederlage kommt es auf den Ausgang des Duells der beiden direkten Verfolger, Weilheim und Grünwald, an. Sogar ein Dreiervergleich wäre noch möglich. Also heißt es für die Mannen von Coach Wanda Guyton: Am besten gar nichts anbrennen lassen und aus eigener Kraft den Aufstieg fix machen!

Meisterschaften:

Die Damen I starten mit einem Heimspiel in die Play-Offs um die Deutschen Meisterschaft und empfangen in Spiel Eins des Viertelfinales die Royals aus Saarlouis.

Die U19 weiblich tritt in Bamberg bei der Bayerischen Meisterschaft an. Die Mädels von Coach Kenan Biberovic bekommen es mit den Teams aus Kemmern, Marktheidenfeld, Tegernheim und Schwabach zu tun. Sie wollen unbedingt den Titel holen und sich für die Südostdeutsche qualifizieren.

Ein besonderer Leckerbissen steht für die Wasserburger Basketball-Fans auch noch auf dem Programm. Zwar findet die Südostdeutsche Meisterschaft der Ü40 weiblich auswärts statt, aber die wenigen Kilometer bis in die Schulturnhalle Rott sind kein Hindernis-Grund, sich dieses Turnier entgehen zu lassen. Ulla Prantl hat nämlich eine „illustre“ Truppe zusammengetrommelt, denn für die SG 1860 Rosenheim / Wasserburg spielen unter anderem auch Wanda Guyton und Diana Pop! Um 10.30 Uhr (gegen die SG Rott/Neuötting/Neuburg), um 13.30 Uhr (gegen den amtierenden Deutschen Meister Bayern München/Jahn München/Jena) und um 17.00 Uhr (gegen Forstenried/Althegnenberg/Fürstenfeldbruck) gibt es also eine Reaktivierung der kongenialen Achse aus vergangenen Meisterschaftserfolgen der Wasserburger Damen I.

Auswahlen:

Sophie Perner (vom Kooperationspartner SB DJK Rosenheim) und Pauline Huber spielen am Wochenende in Heidelberg beim finalen Talente-mit-Perspektive-Turnier, der großen Sichtungsmaßnahme des Deutschen Basketball-Bundes. Sie wollen die Bundestrainer überzeugen, sie für den deutschen Perspektivkader der U14-Mädchen zu nominieren. Für weitere Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und jünger geht es nach Rosenheim zum Training der Bezirksauswahl.

Heimspiele am Wochenende:

  • Samstag, 5. April:

10.00 Uhr: U12 - TSV 1864 Grafing (GYMNASIUM)

10.30, 13.30 und 17.00 Uhr: Ü40w Südostdeutsche (SCHULTURNHALLE ROTT)

18.30 Uhr: Damen I – TV Saarlouis Royals (BADRIA)

  • Sonntag, 6. April:

10.00 Uhr: U14 männlich - TS Jahn München 3 (GYMNASIUM)

12.15 Uhr: U17 weiblich II - Baskets Vilsbiburg (GYMNASIUM)

Pressemitteilung TSV Wasserburg Basketball

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser