Auswärtssieg für Basketball-Herren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Eine starke Teamleistung zeigten die Basketballer, als sie sich nach langer Anreise und mit Ersatzcoach durch das Mach gegen den TSV Bogen kämpften.

Die erste Herrenmannschaft des TSV Wasserburg hat die unglückliche Niederlage in Grünwald gut weggesteckt und sich durch eine erneut starke Leistung im Verfolgerduell beim TSV Bogen mit einem 65:56 (29:25)-Sieg und dem Sprung auf Platz vier der Bezirksoberliga belohnt.

Die Innstädter haben damit 6:4 Punkte auf dem Konto, obwohl von den fünf bisherigen Saisonspielen lediglich eines in der heimischen Halle ausgetragen wurde.

Spieler-Coach Kenan Biberovic (Coach Wanda Guyton war mit den Damen I in Bamberg) forderte seine Leute vor dem Spiel auf, Verantwortung zu übernehmen und vor allem in der Verteidigung wachsam beim Aushelfen zu sein.

Die 150 Kilometer Anfahrt hinterließen keinerlei Spuren, besonders der in Grünwald krankheitsbedingt fehlende Daniel Bergbauer meldete sich mit zwei schnellen Dreiern zu einer 8:4-Führung eindrucksvoll zurück. In Sachen Verteidigung hatte das Team bestens zugehört und ließ die Gastgeber im ersten Viertel nur zu zehn Punkten kommen. Etwas knapper wurde es dann im zweiten Abschnitt, als die Niederbayern zur Pause bis auf aus ihrer Sicht 25:29 herankamen.

Auch wenn die Wasserburger ihre Führung nie abgaben, blieb die Partie spannend. Mit 46:40 ging es ins Schlussviertel, und auch weiterhin war voller Einsatz nötig. Beide Teams kämpften. Dadurch behielten die Gäste ihren Vorsprung bis zum Ende.

"Es war eine gute Teamleistung, jeder hat wichtiges beigetragen“, freute sich der Spielercoach am Ende. „Wir haben die gleiche hohe Intensität von der ersten Minute bis zum Schlusspfiff beibehalten".

Wie immer führte Aufbauspieler Lorenzo Griffin die Offensive an mit 15 Punkten, Kenan Biberovic erzielte 14 Zähler. Neben Daniel Bergbauer waren diesmal die beiden Center Nikolai Stemmer (8) und Alexander Fuchs (9) ganz wichtige Stützen. Vor allem letzterer war eine große Hilfe durch seine Präsenz in der Verteidigung und schränkte Bogens Möglichkeiten unter den Körben massiv ein.

Am kommenden Sonntag dürfen die Wasserburger Basketballherren endlich wieder daheim antreten: Am 3. November um 18.45 Uhr will man sich in der Badriahalle mit einem Erfolg gegen den Vorletzten TG Landshut im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Es spielten: Daniel Bergbauer (8), Kenan Biberovic (14), Denis Cichecki (4), Alexander Fuchs (9), Lorenzo Griffin (15), Alexander Krapf (6), Merton Muhaxheri, Christopher Sardgon (1), Nikolai Stemmer (8) und Lukas Windmaier.

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg Basketball

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser