Revanche gelungen

Wasserburg besiegt Olching 89:70 vor großartiger Kulisse

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tom Ganter steuerte 11 Punkte zum Sieg gegen Olching bei

Wasserburg- Beim Spiel gegen Olching hatten die Wasserburger Herren erneut viele Zuschauer, die für eine super Stimmung sorgten und einen 89:70 (43:37)-Sieg ihres Teams bejubeln konnten.

Die Innstädterinnen nahmen damit Revanche für die Niederlage im Hinspiel und stehen jetzt auf Platz Sechs der Bayernliga-Gruppe Süd.

Zu Beginn der Partie lieferten sich die beiden Kontrahenten einen Schlagabtausch. Doch dieses Mal blieben die Gastgeber anders als im Hinspiel, als sie schon im ersten Viertel in Rückstand gerieten, dran und führten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nach den ersten zehn Minuten 22:19.

Blöde Fouls auf Wasserburger Seite und dadurch viele gegnerische Freiwürfe hielten Olching im Spiel und so endete die erste Halbzeit mit einer knappen 43:37-Führung der Hausherren.

Nach dem Seitenwechsel wuchs die Frustration bei Olching, nachdem sie einige Minuten lang nicht zum Wurf kamen. Griffin & Co legten jetzt erneut eine Schippe drauf und brachten den normal sehr lauten Olchinger Trainer zum Verstummen.

Seine Taktik aus dem Hinspiel funktionierte nicht mehr und so ergaben sich die Gäste. Mit 27:15 ging das dritte Viertel an Wasserburg und beim 70:52 nach 30 Minuten war das Spiel entschieden.

So konnte Coach Danny Paz im letzten Spielabschnitt viel durchwechseln, ohne den Vorsprung und den 89:70-Sieg zu gefährden.

Im Hinspiel haben sie sich mit ihrer Verteidigung auf Lorenzo konzentriert“, so Paz, der sich sehr darüber freute, dass dieses Mal viele seiner Spieler Punkte beisteuern konnten:

Wir haben diese Woche uns mit Systemen beschäftigt, die Lorenzo befreien und es hat funktioniert. Darauf hatten sie keine Antwort.“ Lorenzo Griffin, der 23 Punkte erzielte, wurde von Chris Sardgon (19), Kenan Biberovic und Marcel Freiwald  (je 14) sowie Tom Ganter (11) unterstützt.

Kapitän Biberovic dankte den Fans im Namen der gesamten Mannschaft für die tolle Unterstützung der Fans: „Das hilft uns sehr und es würde uns freuen, wenn wir auch nächste Woche wieder so gepusht werden."

Am Samstag, 19:00 Uhr, ist Vaterstetten zu Gast in der Badria-Halle und auch mit dem Tabellenfünften, der die gleiche Punktbilanz wie die Wasserburger aufweist, ist noch eine Rechnung offen.

Es spielten:

Edin Bajric (3 Punkte), Leonardo Bauer, Peter Bauer, Kenan Biberovic (14 / 3 Dreier), Christian Burlefinger, Denis Cichecki (5 / 3), Marcel Freiwald (14), Thomas Ganter (11 / 1), Lorenzo Griffin (23 / 4), Jonathan Rath und Christopher Sardgon (19 / 2).

Pressemeldung TSV Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser