Basketball Bundesliga

Frischer Wind für die Basketball-Damen

+

Wasserburg - Der TSV Wasserburg freut sich über Übersee-Neuzugang Nayo Raincok-Ekunwe. Die aus Kanada stammende Center-Verstärkung bringt frischen Wind in das Damen Basketball Team.

Der TSV darf sich über einen starken Neuzugang freuen: Nayo Raincock-Ekunwe  bringt frischen Wind in das Damen Team und wird in der kommenden Saison 2015/16 die Position von Emma Cannon übernehmen. „Nayo soll menschlich sehr OK sein. Das ist sehr wichtig, besonders als Nachfolgerin von Emma, die hier bei allen sehr beliebt war“, äußerte sich dazu Wasserburgs Abteilungsleiterin Gaby Brei. Raincocks Persönlichkeit sei auch ein wichtiger Grund für deren Verpflichtung gewesen, da man bei unbekannten Spielerinnen aus Übersee auch böse Überraschungen erleben könne.

Die in Toronto geborene Kanadierin zählt zum erweiterten Kader der kanadischen Nationalmannschaft und glänzt vor allem durch ihre Rebound- und Defensivstärke, was auch die Statistiken der DBBL deutlich zeigen. In der Saison 2014/15 erreichte die 23-jährige Center-Spielerin durchschnittlich 19,5 Punkte, 12,6 Rebounds, 2,2 Assists und 2,3 Steals. Damit war sie in der vergangenen Saison hinter ihrer Team-Kameradin, Melissa Jeltema, die zweitbeste Scorerin der Liga und so maßgeblich an der hervorragenden Saison der TH Wohnbau Angels aus Nördlingen beteiligt. Mit 1,9 Rebounds mehr im Schnitt als die zweitplatzierte Emma Cannon führt die Kanadierin die Liste der besten DBBL-Rebounderinnen an. Für die 1,88 cm große Spielerin ist es nun das zweite Jahr in der deutschen Damenbasketball-Bundesliga. „Wasserburg ist ein sehr attraktives Team und führend in der Bundesliga. Außerdem habe ich so die Chance im europäischen Wettbewerb Erfahrungen zu sammeln“, begründet Raincock ihren Wechsel von Nördlingen in die zweitkleinste Stadt der Bundesliga.

Die 23-Jährige spielte unter anderem an der Simon Fraser University in Vancouver und zählte dort zu den Top-Spielerinnen. Nach ihrem Uni-Abschluss 2013 versuchte sich die Kanadierin eine Saison in der Schweizer Bundesliga bei Esperance Sportive Pully und wurde dort, obwohl das Team nicht zu stärkeren Mannschaften der Liga zählt, zur besten Centerin und Verteidigerin der Liga gewählt.

Wasserburgs Headcoach Schorsch Eichler sieht großes Potential in der Kanadierin: „Ich freue mich sehr Nayo im Team zu haben. Eigentlich reicht ein Blick auf die Statistiken, aber nicht nur diese überragenden Werte waren ausschlaggebend, dass wir Nayo in Wasserburg haben wollten - Ich bin mir sicher, dass uns ihre athletischen Fähigkeiten sehr helfen werden.“

Die 23-Jährige bringt viele Qualifikationen mit - eine gute Voraussetzung, um Emma Cannons Nachfolge anzutreten, die sich in der nächsten Saison in einer der starken europäischen Ligen beweisen will. Dennoch könne man die beiden Spielerinnen nicht über einen Kamm scheren, erklärt Gaby Brei. „ Was sie auf jeden Fall beide gemeinsam haben, ist die Reboundstärke. Raincock ist größer und hat eine sehr gute Sprungkraft, dafür ist Emma kräftiger, spielt körperbetonter und ist eine richtige Teamspielerin.“ Brei ist überzeugt, dass Raincock noch nicht am Ende ihrer Lernfähigkeit angelangt sei und man noch einiges aus ihr rausholen könne. Emma Cannon sei aber natürlich wieder herzlich willkommen, sollte sie sich nach dieser Saison zu einer Rückkehr an den Inn entschließen.

Nayo Raincock kennt ihre Stärken und hat sich dementsprechende Ziele für die Zeit in Wasserburg gesetzt. „Ich möchte gerne meine Fähigkeiten in der Defensive ausbauen und noch effektiver spielen.“  Außerdem legt die Center-Spielerin großen Wert auf eine gute Teamarbeit: „ Ich werde versuchen mich schnellstmöglich in die Mannschaft zu integrieren. Ich glaube an ein uneigennütziges Spiel und lege daher großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit. Wenn man seinen Mitspielerinnen hilft, kann man gleichzeitig auch deren Spiel optimieren.“

Pressemitteilung des TSV 1880 Wasserburg a. Inn e.V.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser