Wasserburger Damen starten in neue Saison

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Schon bald ist die Sommerpause beendet und die Damen starten in die nächste Saison. Dieses Jahr spielen sogar zwei Wasserburger Teams in der Bundesliga:

Die Basketball-Fieberkurve am Inn steigt wieder, denn schön langsam rückt die neue Saison näher: Die Spielpläne stehen und die Spielerinnen werden in Kürze in Wasserburg erwartet. Am 27. September findet das erste Pflichtspiel der Saison statt – ziemlich genau fünf Monate nach der letzten Partie der vergangenen Saison, in der sich die Wasserburger Basketball-Damen den neunten deutschen Meistertitel geholt hatten.

Los geht es für die Damen I der Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg am 27. September um 16:00 Uhr mit einem Bundesliga-Heimspiel gegen Oberhausen, das sportlich abgestiegen war, durch den Rückzug der Rhein-Main Baskets aber im Oberhaus verbleiben konnte. Ebenfalls abgestiegen ist der Tabellenletzte Bad Aibling - ein Derby mit dem Landkreis-Kontrahenten wird es trotzdem wieder geben, denn die Wasserburger Reserve ist als Regionalliga-Meister in die 2. Liga aufgestiegen. Somit ist der TSV der einzige Verein in Deutschland, der in dieser Saison mit zwei Teams in der Damen-Bundesliga antritt.

Als Aufsteiger im Oberhaus neu dabei sind Grüner Stern Keltern (liegt am Rande des Nordschwarzwaldes zwischen Karlsruhe und Pforzheim) und der Rückkehrer, girolive Panthers Osnabrück. Weitere Neuerungen in der Bundesliga: Das Season Open mit dem zusammengefassten ersten Spieltag wird es dieses Jahr erstmals nicht mehr geben und die Liga hat einen Namenssponsor gefunden und heißt ab sofort „Planet Cards Damen Basketball Bundesligen“.

In den EuroCup Women startet Wasserburg mit einem Auswärtsspiel am 28. Oktober im ungarischen Pecs. Es folgen die drei Heimspiele in der Gruppe E gegen Nantes (04. November), Venedig (12. November) und Pecs (02. Dezember).

Die Vorbereitung auf beide Wettbewerbe beginnt mit dem offiziellen ersten Training am 01. September. „Dann wird die komplette Mannschaft vor Ort sein und auch den Medizincheck absolviert haben. So können wir zusammen in eine zwar kurze aber intensive Vorbereitung starten“, so Wasserburgs neuer Head-Coach Georg Eichler, der in den Wochen zuvor mit den schon anwesenden Spielerinnen Individual-Einheiten absolvieren wird.

Schon nach neun Tagen gemeinsamen Trainings macht sich das Team dann auf zur ersten Standortbestimmung zum hochkarätig besetzten Turnier im tschechischen Trutnov (10. bis 13. September), an dem unter anderem drei EuroLeague-Clubs teilnehmen. Am 19. September findet in Keltern der erste Champions Cup der Planet Cards DBBL statt. Wasserburg als Double-Gewinner trifft dort auf Vizemeister Saarlouis. Am Sonntag findet dann ein weiteres Vorbereitungsspiel gegen einen der beiden Aufsteiger statt, die am Vortag den Meister der 2. Ligen ausspielen.

Erstmals dem eigenen Publikum präsentieren sich die Damen am Donnerstag, 17. September in der Badria-Halle bei der traditionellen Teamvorstellung. Es wartet ein tolles Programm aus Show-Spielen, Autogrammstunde, Spieler-Präsentation und vielem mehr.

Den Bundesliga-und EuroCup-Spielplan gibt es immer ganz aktuell auf www.basketball-wasserburg.de/d1-spielplan.

Aktuelle Nachrichten und Termine finden Sie auch auf der Homepage des TSV Abteilung Basketball: www.basketball-wasserburg.de

Pressemeldung TSV 1880 Wasserburg am Inn e.V. Abteilung Basketball

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser