Wasserburger Basketball-Damen

Ersten Titel der Saison eingefahren

Wasserburg - Sowohl beim "Champions Cup" als auch beim Testspiel gegen Keltern waren die Basketball-Damen erfolgreich. Headcoach Georg Eichler war aber noch nicht ganz zufrieden:

Den ersten Titel der Saison holten sich die Wasserburger Basketball-Damen in überzeugender Manier beim neugeschaffenen "Champions-Cup" – im Duell gegen Vizemeister Saarlouis setzte sich der amtierende deutsche Meister und Pokalsieger am Samstag souverän mit 75:56 (41:26) durch.

Auch im Testspiel gegen Aufsteiger und Gastgeber Keltern am Sonntag war der Sieg beim 86:60 (40:38) nie gefährdet.

Sieg beim Champions Cup

Wasserburgs Head-Coach Georg Eichler war am Wochenende schon sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Natürlich war noch nicht alles perfekt, aber ich bin etwas zu ungeduldig. Wir sind ja erst seit zweieinhalb Wochen im Training, da kann noch nicht alles klappen."

Davon war gegen Saarlouis lange nichts zu merken, Wasserburg dominierte die Partie und führte schnell zweistellig. Nach dem Seitenwechsel kamen die Saarländerinnen nochmal auf fünf Punkte heran, doch in überzeugender Manier setzten sich die Innstädterinnen wieder ab und entschieden den ersten "Super Cup" mit 75:56 für sich.

Testspiel gegen Keltern

Am Sonntag folgte dann ein Testspiel gegen Keltern, das sich tags zuvor im Duell der beiden Aufsteiger gegen Osnabrück durchgesetzt hatte. "Keltern hat ein Top-Team zusammengestellt. Die werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben", ist sich Eichler sicher, der bei seiner Mannschaft am Wochenende noch Probleme bemerkte, die Intensität über 40 Minuten hochzuhalten: "Wir haben diese Spiele direkt aus der Vorbereitung heraus bestritten, da ist auch klar, dass manchmal Kopf und Beine müde sind."

In der ersten Halbzeit hielt der Liga-Neuling gut mit, bei Wasserburg haperte es vor allem in der Verteidigung. Doch in den zweiten 20 Minuten kamen nur noch 22 gegnerische Punkte hinzu und so sicherte eine weiterhin starke Angriffsleistung den klaren 86:60-Sieg.

Die Auslosung der zweiten Runde des DBBL-Pokals bescherte ein Auswärtsspiel beim Zweitliga-Top-Team Bamberg, das zwischen dem 20. und 22. Oktober ausgetragen werden wird.

Es spielten: Soana Lucet (6 Punkte gegen Saarlouis / 21 Punkte gegen Keltern), Tiina Sten (7 / 5), Svenja Brunckhorst (12 / 10), Shey Peddy (12 / 16), Marlou de Kleijn (14 / 4), Nayo Rainckock-Ekunwe (9 / 12), Carla Bellscheidt (3 / 7), Katerina Hindrakova, Elisabeth Pavel (7 / 6) und Steffi Wagner (5 / 4).

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg am Inn e.V. Abteilung Basketball

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser