Mädchenfussball bim FC Traunreut e.V.

Gelegenheit für Fußballorientierte Mädchen

+
"Ballbina Kickt" beim FC Traunreut

Traunreut - Ab dem 11.09.2017 ist es soweit. Der FC Traunreut bietet in zusammenarbeit mit dem BFV das Projekt "Ballbina Kickt" an.

Ab Montag den 11.09.2017 haben Mädchen, zwischen sechs und 14 Jahren die möglichkeit, im Fußballluft zu schnuppern. Immer Montags von 16:30-18:00 Uhr haben alle interssierten Mädchen die möglichkeit teilzunehmen. Die teilnhme ist für die Mädchen völlig kostenfrei


Ziel von "Ballbina kickt" ist die Begeisterung und Gewinnung junger Mädchen für den Vereinsfußball. Auftakt für die Serie kostenloser Schnuppertrainings war am 10. Oktober 2011. Seitdem werden in allen sieben bayerischen Bezirken regelmäßig kostenlose Schnuppertrainings für Mädchen im Alter von sechs bis vierzehn Jahren angeboten. Unter Anleitung von erfahrenen Fußballtrainern und -trainerinnen wird den Mädchen dabei Spaß an der Bewegung und natürlich Spaß am Fußball vermittelt.

Geleitet wird "Ballbina Kickt", von Tatjan Laufke, selbst aktive Kreisklassen-Fußballerein beim TSV Altenmarkt/Alz. Sie wird ihr wissen und könne an die jungen Fußballerinnen weiter geben.


weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bfv.de/cms/service/hier-profitieren-1/pro-amateurfussball-informationen-maedchenfussball.html oder http://www.fctraunreut.de

Der FC Traunreut e.V. freut sich auf eine rege Anteilnahme. Jedes Mädchen das am 11.09.17 zum Auftakt kommt, erhält als dankeschön ein kleines Prasent.

Pressemitteilung FC Traunreut e.V.

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare