RSV Rosenheim startet erfolgreich in die Bayerische Cross-Saison

Robert Gorgos und Geschwister Wagenstetter mit Tagessiegen

Robert Gorgos beim Siegeszug
+
Robert Gorgos beim Siegeszug

Rosenheim - Mit dem heutigen ersten Lauf zum AAN-Cross-Cup an der Nürnberger Radrennbahn hat nun auch die Radcross-Saison in Bayern begonnen. Klar, dass auch der RSV Rosenheim mit voller Mannschaftsstärke von zwölf Fahrern zu dieser tollen und liebevoll organisierten Veranstaltung angereiste.

Im Hauptrennen der Elite-Klasse über 60 Minuten Renndauer hatten Michael Führmann und Christian Geis durchaus Außenseiter Chancen auf eine gute Platzierung. Nach einem gewohnt schnellen Start konnten sich die Favoriten zügig in Position bringen, Michael auf Tuchfühlung zur Spitze und Christian knapp dahinter. In der Dritten von insgesamt 13 Runden machte dann der Top-Favorit Sven Baumann ernst und verschärfte das Tempo dermaßen, dass nur Severin Schweisguth einigermaßen folgen konnte. Dahinter bildete sich mit Michael Führmann eine Vier Mann starke Verfolgergruppe die um Platz Drei kämpfte, der aber vier Runden vor dem Ende mit Reifenschaden aufgeben musste. Ungewollt spannend machte es nochmal der führende Baumann zu Beginn der letzten Runde. Mit abgerissenem Schaltwerk verteidigte er um wenige Sekunden die Führung und gewann am Ende knapp vor Severin Schweisguth und Michael Walther. Christian Geis landete auf einem respektablen 15. Platz.


Im Rennen der Masters war der RSV gleich mit fünf Fahrern vertreten. RSV`s Aushängeschild, Robert Gorgos, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und feierte einen ungefährdeten Start-Ziel- Sieg. Sandro Cramer fuhr ein engagiertes Rennen und landete auf Platz sieben. Marcus Pfandler wurde Elfter, Marc Kuznik belegte den 19. Rang und Klaus Wagenstetter fuhr nach vierzig Minuten Renndauer auf den 21 Platz.

Für den Cross-Nachwuchs wurde im Infield eine verkürzte Runde abgesteckt. Mit am Start Emily und Korbinian Wagenstetter. Im Rennen der U11 konnte sich das Mädchen gleich an die Spitze setzen und siegte souverän vor Jakob Kärtner und Niklas Koloff. Korbinian konnte sich im Rennen der U13 im Sprint gegen Emily Schrag und Sebastian Kerl durchsetzen.


Großes Pech hatte Linus Scheitinger, der beim Warmfahren unglücklich stürzte und sich das Schlüsselbein brach. Das größte Feld des Tages mit über Siebzig Fahrern versammelte sich beim Rennen der Hobby-Klasse an der Startlinie. Florian Wieser, der als Nachmelder aus einer der hinteren Reihen starten musste, kämpfte sich noch auf einen starken fünften Platz und Lokalmatador Stefan Knauer beendete das Rennen im Mittelfeld.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare