Finale beim AAN Cross Cups in Nürnberg von Rosenheimern dominiert

Robert Gorgos gewinnt die Masters Klasse

Marcus Pfandler beim Sprung über das Doppelhindernis
+
Marcus Pfandler beim Sprung über das Doppelhindernis

Rosenheim - Das Finale der Nürnberger AAN Cup Serie konnten die Rosenheimer allen voran Robert Gorgos dominieren. Insbesondere beeindruckend, da es diesmal keine leichte Aufgabe war: pünktlich zum Start des Masters Rennens setzte der erwartete Regen ein und verwandelte die Rennstrecke an der Nürnberger Radrennbahn in eine Rutschbahn. Damit war auf dem Rundkurs mit seinen vielen Richtungswechseln neben einer starken Kondition vor allem Steuerkunst gefragt.

Unbeeindruckt von den äußeren Verhältnissen setzte sich Robert Gorgos sofort an die Spitze und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Mit diesem dritten Sieg in Folge sicherte sich Robert unangefochten den Gesamtsieg vor Sven Uwe Baake aus Gaimersheim.

Spannend wurde es noch beim Kampf um den dritten Platz auf dem Podium. Sandro Cramer der als Fünftplatzierter ins Rennen ging, schaffte mit einem Kraftakt noch den dritten Platz der Tageswertung, was auch den Sprung aufs Podium in der Gesamtwertung bedeutete.

Gewertet in der selben Klasse, wurde Peter Maier guter Achter und Marcus Pfandler reihte sich auf dem 15. Platz ein, was in der Gesamtwertung Platz 10 und 11 bedeutete.

Ein spannendes Kopf an Kopf Rennen aus RSV Sicht lieferten sich die beiden Elite Fahrer Michael Führmann und Christian Geis. Gegen starke Konkurrenz fuhren sie auf die Plätze 12 und 13, somit erreichte Geis gesamt ein Top Ten Ergebnis und Michael Führman wurde Achtzehnter.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare