Jugendfuußball beim TSV 1860 Rosenheim

U 13 liefert unglaublichen Kampf und fügt dem FC Bayern München ersten Punktverlust zu

+

Wasserburg am Inn - Großartige Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern herrschte beim Nachholspiel gegen den FC Bayern München, das unter Flutlicht am neuen Rosenheimer Kunstrasen stattfand. Dabei zeigte die U 13 eine phänomenale Moral und trotzte dem souveränen Spitzenreiter aus München ein verdientes 1:1- Unentschieden ab.

Die Nachwuchsmannschaft des Rekordmeisters kam natürlich als haushoher Favorit an die Jahnstraße, hatte man doch alle bisherigen neun Partien mit einem Torverhältnis von 43:3 überlegen gewonnen. Von der ersten Sekunde an war aber klar, dass die Rosenheimer Jungs bis in die Haarspitzen motiviert waren und dem Tabellenführer das Leben so schwer wie möglich machen wollten. Es entwickelte sich deshalb auch ein Spiel, das bis zum Abpfiff durch den souverän leitenden Schiedsrichter Jennerwein in allerhöchstem Tempo und mit unglaublicher Intensität geführt wurde. Die Burschen aus dem neuen Fröttmaninger Leistungszentrum zeigten dabei, dass sie enorm flink und technisch sehr stark sind. Daher entwickelten sich auch immer wieder gefährliche Situationen, die die Rothosen einige Male nur in höchster Not auf Kosten eines Eckstoßes klären konnten. Es war aber keineswegs ein einseitiges Spiel, auch die Rosenheimer kombinierten gefällig bis zum Strafraum, versäumten es aber zunächst, zielstrebig abzuschließen.

In der 15. Minute fiel der Führungstreffer des FC Bayern. Der Außenstürmer war pfeilschnell unterwegs und lief bis zur Grundlinie durch. Dort behielt er die Übersicht und legte den Ball perfekt in den Rückraum, sodass der mitgelaufene Bayern-Spieler unhaltbar zum 1:0 vollenden konnte. Wie wir das im Vorfeld besprochen hatten, ließen sich die Jungs aber durch diesen Rückschlag nicht aus der Bahn werfen und verstärkten ihrerseits nun die Angriffsbemühungen. Nur sechs Minuten später wurden sie auch belohnt. Maxi Jägerbauer wurde am rechten Flügel freigespielt. Er umkurvte noch seinen Gegenspieler und zog aus halbrechter Position mit dem linken Fuß ab. Der Münchner Verteidiger versuchte den Ball zu blocken, fälschte ihn aber zum Glück aus Rosenheimer Sicht zum umjubelten Ausgleichstreffer ab.

Jetzt merkte man, dass dieses ungewohnte Gegentor auch beim FC Bayern Wirkung zeigte. Die 60er gewannen immer mehr Oberwasser und erspielten sich einige erfolgsversprechende Chancen. Leider reichte es kurz vor der Pause nicht ganz zum Führungstreffer, als Seppi Stellner einen strammen Schuss von der Strafraumgrenze abfeuerte. Das Lattenkreuz rettete für den bereits geschlagenen Torhüter des FC Bayern und so ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel ging es mit demselben Tempo weiter. Die Münchner drängten nun ihrerseits mächtig auf das zweite Tor. Unser Keeper Valentin Franz zeigte aber eine ganz starke Partie und klärte in einigen 1:1-Situationen sehr souverän. Als der Ball aber doch einmal unglücklich zu einem Münchner zurückprallte, lief der Bayern-Stürmer gedankenschnell an ihm vorbei und hatte freie Schussbahn. Anderl Stelzer sprintete geistesgegenwärtig zurück ins eigene Tor und bugsierte den Ball artistisch mit der Brust zur Ecke, wodurch er das sichere 1:2 verhinderte. Allerdings hatte auch auf der Gegenseite Simon Fischer eine gute Einschussmöglichkeit. Anstatt eines lauten Torjubels ging aber leider nur ein Raunen durch das Publikum. Das Spielgeschehen wogte hin und her, wobei am Ende der Druck der Bayern immer mehr zunahm. Mit allerletztem Einsatz fighteten die 60er aber dagegen und so war der Jubel groß, als endlich der Abpfiff ertönte und das Remis feststand!

Die Jungs können wirklich stolz auf die erbrachte Leistung sein. Auch der Bayern-Trainer zollte der Truppe Respekt, indem er anmerkte, dass es die schnellste und intensivste Partie war, die sie bisher absolvierten. Nun gilt es wieder Kraft zu tanken, damit am Wochenende mit der gleichen Einstellung beim Tabellenschlusslicht in Starnberg ein Sieg eingefahren werden kann!

Pressemeldung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: wasserburg24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare