Schlag auf Schlag geht es derzeit bei der ersten Damenmannschaft des MTV Rosenheim Volleyball in der Landesliga Südost

Nur ein Punkt aus zwei Spielen für die Rosenheimer Volleyballerinnen

+

Rosenheim - Die erste Damenmannschaft des MTV Rosenheim Volleyball muss weiterhin auf den ersten Sieg in der Landesliga Südost warten.

Bereits am Samstag, den 18.11.2017, mussten die Innstädterinnen in Taufkirchen ran. Gleich zu Beginn arbeiteten sich die Rosenheimerinnen Punkt für Punkt ins Spiel. Durch stabile Annahmen und Aufschläge konnte der erste Satz gegen den SV/DJK Taufkirchen mit 25:20 gewonnen werden. Motiviert, endlich den ersten Sieg der Saison zu holen, starteten die Mädels in den zweiten Satz. Jedoch wendete sich das Blatt aufgrund einiger Eigenfehler, die die Taufkirchnerinnen für sich zu nutzen wussten. Und so verlor man den Satz eindeutig mit 17:25. Im dritten Satz stabilisierten sich die MTVlerinnen. Jedoch vergab man den Satz trotz zwischenzeitiger 24:22 Punkte Führung. Auch im vierten und letzten Satz lief das Spiel anfangs nicht wirklich rund. Probleme in Block und damit in der Abwehr machten den Taufkirchnerinnen das Spiel leicht. „Ebenso fiel es uns schwer den erwünschten Druck auszuüben, was zur Folge hatte, dass sich die gegnerische Feldabwehr immer besser formieren konnte“, so Trainer Tim Neddersen. Zudem konnten die Rosenheimerinnen auch gegen Ende des Satzes ihre Stärken nicht abrufen. Letztendlich war der Rückstand zu groß, so dass die mit einem Ergebnis von 17:25 und einer gesamt Niederlage von 1:3 die Heimreise antreten mussten.

Am 25.11.2017 ging es dann zum FC Tiefenbach DJK. Nach über zweistündiger Fahrt und einem 3:2 Sieg der Damen des TSV Deggendorf über die Hausherrinnen starteten die Mädls konzentriert in die Partie. Mit stark verbesserter Block-Feldabwehr und variablem Angriffsspiel ging der erste Satz mit 25:21 an die Rosenheimerinnen. Nach einer Schwächephase und anschließender Aufholjagd, die leider nicht zum Satzgewinn reichte, musste man sich in Satz 2 mit 25:23 geschlagen geben. Wie ausgewechselt agierte die Mannschaft dann im dritten Satz. Mit druckvollen Aufschlägen und guten Abwehraktionen ging dieser Satz deutlich mit 25:16 an Rosenheim. Leider konnte dieses hohe Niveau nicht gehalten werden, so dass in Satz 4 ein kompletter Einbruch erfolgte. Fehlende Präzision in der Annahme und zu viele Fehler im Angriff führten zu einem deutlichen Satzverlust von 25:13. Mit Rückenwind für die Heimmannschaft des FC Tiefenbach startete man in den Tiebreak. Doch auch in diesem schaffte es die Mannschaft nicht zu der Form aus Satz drei zurückzufinden und so musste man sich letztendlich mit 3:2 geschlagen geben.

Bereits am 02.02.2017 geht es für die Damen in Darching weiter. Im Training gilt es nun weiter an den Schwächen zu arbeiten und die Stärken auszubauen. Um dann zum Jahresabschluss in heimischer Halle am 09.12.2017 den Zu8schauern tolles Volleyball bieten zu können.

Pressemitteilung MTV Rosenheim Volleyball

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare