American Football Rosenheim

Fulminanter Start der Rosenheim Rebels

+
Rosenheim Rebels

Rosenheim - Vor Beginn der Rückrunde am kommenden Sonntag mussten die Rebels nach Dachau zum Nachholspiel zu den Dachau Thunder.

Das Spiel begann gleich mit sehr viel Turbulenz, nach dem Kick Off durch die Rosenheimer war die Offense der Dachau Thunder am Zug. Jedoch gleich der erste Drive wurde von der Aufmerksamen Defense der Rebels abgefangen, durch diese Interception der #20 Max Sacristan Piazza kam die Rosenheimer Offense auf Feld und musste nach einem Fumble im ersten Versuch das Angriffsrecht auch gleich wieder abgeben. Die Gastgeber starteten an Ihrer eigenen 40 Yard Line und konnten ihren Drive nicht mit einem neuen First Down krönen. So waren es wieder die Gäste aus Rosenheim die in der eigenen Hälfte den ersten Drive starteten und sich mit einem kurzen Pass nach vorne arbeiteten. Im zweiten Drive wurde die Unachtsamkeit in der Defense Line von den Gastgebern zu einem Quarterback Sack genutzt und die Rebels mussten den dritten Versuch wieder von 43 Yard Line starten. Durch einen Pass auf die #87 Viktor Sperling konnte der neue First Down erreicht werden. Nun Versuchten die Gäste aus Rosenheim mit langen Pässen in die Endzone der Thunder`s zum Erfolg zu kommen. Die beiden ersten Versuche über rechts und durch die Mitte blieben noch erfolglos, der dritte Versuch über die linke Seite war dann von Erfolg gekrönt und die #13 der Rebels, Klaus Mayer, war es der den ersten Touchdown des Tages aufs Scoreboard bringen konnte. Den PAT verwandelte Bene Heigenmoser sicher zur 7:0 Führung. Dies war auch zugleich das Ende des ersten Viertels.

Der darauffolgende Kick von Marcel Pajurin ging über die Endzone hinaus und so starteten die Gastgeber aus Dachau an der 25 Yard Linie mit Ihren vier Versuchen. Der erste Versuch, ein Pass war incomplete, heißt der Ball wurde nicht gefangen. Beim zweiten Versuch, einem Laufspiel durch die Mitte war es die #28 Björn Sydow der durch einen sehr harten Hit diesen Versuch beendete und auch diese Reihe von Versuchen konnten die Dachauer nicht erfolgreich beenden. So war es der Offense Line der Rosenheimer vorbehalten wieder Yard um Yard Raumgewinn zu erzielen, was Ihnen in dieser Phase des Spiel durch einen langen Pass von QB Sascha Rushing auf die #1 Marcel Pajurin sowie durch ein gutes Laufspiel der#22 Max Raßhofer und einen erneuten langen Pass auf die #13 Klaus Mayer sehr gut gelang. Nach einem incomplete Pass auf die #13 war es dann die #1 Marcel Pajurin die durch ein Laufspiel 13:00 erhöhte. Es folgten wieder einige Versuche der Dachau Thunder, die aber gegen eine starke Defense Line der Gäste aus Rosenheim nicht zu einem neuen First Down reichten. So waren es die Rebels die in diesem zweiten Viertel noch Punkte auf die Score Tafel bringen sollten. Das Ergebnis nach oben schraubte zuerst die #39 Vitus Hörfurter mit einem Lauf in die Endzone und dann gelang der Nr.88 der Rosenheim Rebels eine Interception die er auch selbst in die Endzone der Dachau Thunder trug. Die Anschließende 2Point Conversion wurde von #22 Max Raßhofer verwertet es folgte der zweite TD der #1 Marcel Pajurin und der Senior der Rebels, Matthias Wienczierz , konnte die zwei extra Punkte für sein Team verbuchen. So ging es mit einem zwischenstand von 35:00 für die Gäste aus Rosenheim in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Dominanz der Rosenheim Rebels weiter fort und es war der zweite TD der # 39 Vitus Hörfurter der mit einem guten Lauf auf 41:00 erhöhte, nun kam der Auftritt der # 36 Martin Kremer, der mit einem sehenswerten Run in die Endzone der Dachauer seinen ersten TD erzielte und im Anschluss daran auch noch selbst die Two Point Conversion lief. Durch diese Punkte ging man mit einem zwischenstand von 49:00 ins letzte Viertel der Begegnung. Auch hier waren es wieder die Rosenheim Rebels welche das Spielgeschehen dominierten und mit einem Touchdown durch die # 9 Kevin Spies und der folgenden 2Point Conversion durch #28 Björn Sydow den Endstand zum 57:00 herstellten Die Rosenheim Rebels bedanken sich bei sehr fairen und sportlichen Gastgebern aus Dachau und freuen sich schon auf das Rückspiel im Oktober.

Durch diesen Sieg festigen die Rebels ihren zweiten Platz in der Aufbauliga Süd hinter den Allgäu Comets II, welche nächsten Sonntag im heimischen Rebels Superdome zu Gast sind. Kick Off ist wie immer um 15:00, für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt und die Rebels freuen sich Sie begrüßen zu dürfen.

asc

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser