Handballkrimi in Übersee !

Handball Bezirksklasse Herren: TSV Übersee gegen TSV Schliersee 24:24

Übersee (Chiemgau) - Anders als zuvor die Damen erkämpften sich die Jungs von Trainer Wolfgang Reff nach einem 7-Tore Rückstand gegen den Tabellennachbarn Schliersee ein verdientes Unentschieden.

Die Gäste vom Schliersee legten gleich gewaltig los. Anton Grießenböck aus Übersee hielt nur kurz zum 1:1 dagegen, dann ging es Schlag auf Schlag und die Schere ging immer weiter auseinander: vom 7:11 bis zum 9:16 Pausenstand. Einigen Glanzparaden der Torwarte Andreas Lindlacher und Martin Stephl (ab der 20. Minute) war es zu verdanken, dass die Schere nicht noch weiter aufging


Der Trend setzte sich nach dem Seitenwechsel zunächst fort: zu unkonzentriert und überhastet die Aktionen der Überseer, zu sicher die Abwehr und der Schlussmann der Gäste. Den Anfang vom Ende der Schlierseer Überlegenheit läutete dann Christoph Höllmüller mit 3 Treffern (davon ein 7m) in Folge ein. Sebastian Haßlberger und Benedikt Barthel legten nach, aber letztendlich war es Matthias Ladner, der mit einer Trefferserie den Gästen das Lachen aus dem Gesicht zauberte und bewies, dass man hier nicht nur den größeren See vor der Haustüre hat, sondern auch viel Ahnung von Handball. Martin Stephl im Überseer Tor tat ein Übriges und hielt seinen Kasten in dieser Phase mit vielen Glanzparaden nahezu sauber. 5 Minuten vor Schluss dann der Anschlusstreffer durch Sebastian Haßlberger. Spätestens jetzt wurden die Gäste nervös und sahen den sicher geglaubten Sieg davonschwimmen. Verleitet zu vielen Fouls, fand das Schlierseer Spiel dann mehr auf der Bank statt als am Spielfeld. Vier 2-Minuten-Strafen und eine rote Karte in den letzten 3 Spielminuten führten dazu, dass der Schlierseer Torwart seine verbliebenen 2 Feldspieler (!) unterstützen musste und seinen Kasten in den letzten Sekunden ungeschützt ließ. Den Zuschauern in der gut gefüllten Überseer Schulsporthalle blieb die Spucke weg als Matthias Ladner 30 Sekunden vor Schluss erneut den Anschlusstreffer erzielte und Maximilian Leicher mit dem Schlusspfiff quasi vom Mittelkreis den Ball ins besagte leere Tor der Schlierseer bugsierte.

Nach dem 24:24 Unentschieden bleiben beide See-Anrainer natürlich Tabellennachbarn. Eine klare Duftmarke haben die Reff-Jungs aber bei Gegnern und Zuschauern gesetzt.


Für Übersee spielten und trafen: Andreas Lindlacher (Tor), Martin Stephl (Tor), Matthias Ladner (7), Christoph Höllmüller (4), Simon Huber (3), Maximilian Leicher (2), Michael Bachhammer (2), Anton Grießenböck (2), Sebastian Haßlberger (2), Fritz Berg (1), Benedikt Barthel (1), Maximilian Schönsteiner, Markus Abend und Sebastian Stephl.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare