Bayernliga-Basketballer des TVT am Samstag in Murnau gefordert

Nächste Chance am Staffelsee

+
Thomas Weber und seine TVT-Basketballer treffen am achten Spieltag der Bayernliga Süd auswärts auf den ESV Staffelsee.

Traunstein - Am achten Spieltag steht für die erste Herrenmannschaft des TV Traunstein eine knapp zweistündige Auswärtsfahrt auf dem Programm. Eine Woche nach der knappen 59:63-Niederlage gegen den BC Hellenen München II trifft man am späten Samstagnachmittag auf den ESV Staffelsee, der derzeit bei einer 4:3-Bilanz den sechsten Platz der Bayernliga Süd belegt. Ob des schweren Restprogramms in der Vorweihnachtszeit ist die Auswahl von Enes Tadzic dabei bereits etwas im Zugzwang.

Trotz lautstarker Unterstützung des heimischen Publikums und einer tollen ersten Spielhälfte hat es am vergangenen Wochenende wieder einmal knapp nicht gereicht. Nach dem jüngsten Misserfolg stand den TVT-Spielern die Niedergeschlagenheit deutlich ins Gesicht geschrieben. Die Floskel „was wäre, wenn?“ hat sich im Saisonverlauf längst als lästiger Begleiter entpuppt. „In den entscheiden Situationen fehlt uns aktuell einfach noch das letzte Quäntchen Entschlossenheit“, bilanzierte der Traunsteiner Herren-Trainer im Nachgang der letzten Partie, „dennoch haben wir trotz der Ausfälle von wichtigen Führungsspielern einmal mehr am Sieg geschnuppert.“


Freilich ist sich Enes Tadzic bewusst, dass im Abstiegskampf letztlich nur Resultate zählen. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt scheint absehbar, dass ob der Ausgeglichenheit der heurigen Bayernliga Süd ein spannendes Saisonfinish im Tabellenkeller bevorstehen wird. Auf ein Zittern bis zum letzten Spieltag hat beim TVT selbstredend niemand so wirklich Lust. Um dies zu vermeiden, müssen schnellstmöglich Punkte her. Die Hürden werden dabei jedoch nicht niedriger, so trifft man bis Weihnachten ausschließlich auf Teams aus der oberen Tabellenhälfte.

Zum Auftakt des Hinrunden-Endspurts geht es nun am heutigen Samstag an den Staffelsee. Die in Murnau beheimateten ESV-Basketballer gehen mit großem Selbstvertrauen in das Duell mit dem derzeitigen Bayernliga-Schlusslicht. Nach einem beeindruckenden 74:66 gegen den Tabellenzweiten TV Memmingen, bei dem man trotz hitziger Atmosphäre einen kühlen Kopf zu bewahren vermochte, konnte die Siegesserie am vergangenen Wochenende ausgebaut werden. Beim 66:64-Auswärtserfolg in Rosenheim zeigte das Team von Goran Culum genau jene Qualität, die dem TVT derzeit noch fehlt: Die Fähigkeit, enge Spiele sicher nach Hause zu bringen.


Aus basketballerischer Sicht brauchen sich die Chiemgauer auch in Murnau nicht verstecken, so viel ist sicher. Mit Spannung bleibt nun zu erwarten, ob die Herren I des Turnvereins die nächste Entwicklungsstufe erreichen und das zweifelsohne vorhandene Potential auch in einen Sieg ummünzen kann. Drei Faktoren werden dabei eine entscheidende Rolle spielen. Die Kontrolle der beiden gegnerischen Topscorer Sebastian Rapp und Stephan Adelberger, die passende Reaktion auf wechselnde Verteidigungsformen – eine Stärke des ESV im bisherigen Saisonverlauf – und nicht zuletzt die nötige Coolness vor einer großen Kulisse. Beim Doppelspieltag der Staffelseer Korbjäger und der Murnauer Bezirksliga-Handballer wird ein volles Haus erwartet.

SK (Pressemitteilung TV Traunstein Basketball)

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare