Oberbayerns Bogensportelite ermittelte ihre Meister

Raublinger Bogensportler im Medaillenregen

+
Die Nachwuchsschützen der BSG Raubling

Raubling - Die besten 300 Bogensportler trafen sich im Dezember in Schrobenhausen zur oberbayerischen Hallenmeisterschaft. Dabei sicherten sich die Raublinger gleich 10 Medaillen! Im Jahr davor war die BSG Raubling selbst Ausrichter der Oberbayerischen Meisterschaft. Dieses Mal hatten es die 22 qualifizierten Schützen der BSG Raubling bequemer. „Dem Talent eine Chance!“ heißt es im Verein und damit konnten die Raubling nicht nur in den Nachwuchsklassen auftrumpfen.

In Damenklasse konnte Katharina Bauer erneut ihren Stammplatz auf dem Siegerpodest einnehmen. Mit 557 Ringen verteidigte sie erfolgreich die Goldmedaille.

Ebenfalls Gold in der Einzelwertung holte sich Georg Aigner mit 518 Ringen in der Jugendklasse. Zusammen mit Paulina Reitner (6. 471 R.) und Marvin Schmirler (11. 457 R.) sicherten sich die Drei auch noch den Sieg in der Mannschaftswerten. Florian Großmann wurde 12. mit 444 Ringe. In der Schülerklasse A erkämpfte sich Regina Kellerer mit 488 Ringe die Silbermedaille. Kilian Laukemper belegte mit 480 Ringen den 7. Rang innerhalb der männlichen Konkurrenz.

Eine ganz tolle Leistung lieferten auch die drei Schützen der Schülerklasse B. Ronja Giering (4. 486 R.) und Maria Fischbacher (5. 441 R.) holten sich zusammen mit Kilian Mayer die Goldmedaille in der Mannschaftswerten. Mit 462 Ringen landete Kilian Mayer ringgleich mit dem Zweitplatzierten auf dem 3. Platz in der Einzelwertung. Selbst die jüngste der Raublinger Bogenschützen hat mit ihrer Leistung zum Medaillenregen beigetragen. Die Neunjährige erkämpfte sich mit 319 Ringen die Silbermedaille.

Eine weitere Silbermedaille holte Peter Weyerer in der Masterklasse nach Raubling. Mit einem harten Kopf an Kopf Rennen lag er am Ende mit 562 Ringen nur einen Ring hinter dem Konkurrenten aus Mühldorf. In der Mannschaftswertung konnten die Raublinger den Spieß aber umdrehen. So konnte Weyerer zusammen mit Markus Aigner (5. 549 R.) und Wolfgang Schubert (23. 502 R.) doch auch noch eine Goldmedaille nach Hause bringen und die Mannschaft aus Mühldorf auf den 2. Platz verweisen. Ralf Kobisch belegte den 41. Rang. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gelang es den Schützen Markus Steiner (8. 554 R.), Benedikt Schwarzer (15. 544 R.) und Oliver Mayer (25. 525 R.) in der Mannschaftswertung bei den Herren mit an der oberbayerischen Spitze zu stehen. Nur die Mannschaft der FSG Tacherting lag vor den Inntalern, die sich in der stark besetzten Klasse, sehr über das silberne Edelmetall freuen konnten.

Die Compoundschützen konnten an diesem Tag nicht ganz an ihre gewohnte Leistung anknüpfen. Raphael Resch landete mit 555 Ringe auf dem Rang 8 bei den Herren. Bei den Damen ging es für Melanie Spanrad nur knapp am Medaillenrang vorbei. Mit 538 Ringen belegte sie den 4. Platz. Martin Schaffenrath erkämpfte sich in der Masterklasse den 8. Rang. Raublings Vorstand, Georg Holzner, ist sehr stolz auf die tolle Leistung aller seiner Schützen. Insgesamt 15 der 22 Raublinger konnten einen Platz auf dem Siegerpodest einnehmen.

Pressemitteilung BSG Raubling e.V.

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser