Kantersieg des Tabellenführers

Handball Bezirksklasse Herren: TSV Übersee gegen HSG B-one III 40:19

Übersee (Chiemgau) - Einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg mit eindeutigem Ergebnis legte Tabellenführer Übersee gegen eine schwache HSG B-one III aus München hin. Die Zuschauer in der Überseer Schulsporthalle sahen eine sehr einseitige Partie gegen den Tabellen-Siebten.

Das Trainergespann Höllmüller / Reff erwartete nichts anderes als einen Sieg ihrer ersten Mannschaft. Und die Jungs lieferten. Von Beginn an zeigten sie, wer der Hausherr ist und ließen den Gästen keine Chance. Nach Eröffnungstreffern von Andreas Reichl und Valentin Haßlberger war es Martin Krutzenbichler, der mit einigen schönen Treffern vom Kreis das Überseer Punktekonto füllte. 5:1 für Übersee hieß es bereits in der 7. Spielminute. Lukas Huber und Sebastian Seel teilten sich den Job im Überseer Tor und machten ihre Sache ausgezeichnet. Da musste schon ein Überseer "empty Goal" herhalten wie in der 14. Minute, damit die Gäste einfach punkten konnten. Ab Mitte der ersten Spielhälfte griff dann auch Leo Ehnle als flinker Links-Außen ins Torgeschehen ein und überraschte die HSG mit unglaublichen Flugeinlagen und gezielten Treffern. Die Gäste - während des gesamten Spiels einfach zu statisch und einfallslos - konnten dem gewitzten und entfesselten Überseer Spiel nicht viel entgegenhalten. Nach 2 Treffern von Peter Schwarz hieß es zur Halbzeitpause bereits 18:8 für Übersee.

Die Spielfreude der Gastgeber gipfelte in einem Kempa-Trick, durch den Johannes Göttlinger - nach 2 Treffern von Valentin Haßlberger - den Überseer Vorsprung auf 13 Tore ausbaute. Die nächsten 20 Minuten plätscherte das Spiel dahin, getragen von leichten Vorteilen für Übersee durch Maxi Leicher und Leo Ehnle mit wenig Gegenwehr von Seiten der Gäste (5 Tore in 20 Minuten). Nach der Gelb-Rot-Disqualifikation eines HSG-Spielers kam dann nochmal mehr Pep in die Partie, in deren weiteren Verlauf auch der Überseer Maxi Leicher "rot" sah. In den letzten Minuten bäumten sich dann auch die Gäste nochmal auf und es fielen die Tore im 30 Sekunden Takt - wiederum mit Vorteilen für Übersee - in dieser Phase getragen durch Andreas Reichl und Matthias Ladner und die unhaltbaren Strafwürfe von Florian Höllmüller. So siegte der Tabellenführer in einem einseitigen aber sehr schön anzusehenden Spiel eindeutig mit 40:19.

Für Übersee spielten und trafen: Lukas Huber (Tor), Sebastian Seel (Tor), Leonhard Ehnle (8), Florian Höllmüller (6), Maximilian Leicher (6), Andreas Reichl (4), Valentin Haßlberger (4), Matthias Ladner (4), Martin Krutzenbichler (3), Peter Schwarz (3), Johannes Göttlinger (2) und Simon Huber.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser