Überseer Handballer bauen Vorsprung weiter aus !

Handball Bezirksklasse Herren: TSV Übersee gegen TuS Raubling 27:22

Übersee (Chiemgau) - Übersee baut seinen Vorsprung weiter aus und es scheint, als würde dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga nichts mehr im Wege stehen. Eine sehr anspruchsvolle Partie zwischen dem TSV und dem TUS entschieden die Chiemgauer mit 27:22 für sich.

Anfangs lief alles wie gewohnt und Übersee ging zur dritten Minute mit 2:0 in Führung. Doch hätten die bis dahin gelaufenen Gegenstöße gegen Raubling auch ins Tor gefunden, so hätte es auch gut 4:0 heißen können. Somit nutzten die Gäste diese Schwächen und konnten bis zur 11. Minute sogar gleichziehen. Bis zur Pause bauten die Gastgeber ihre Führung mit einem 7-Tore-Lauf jedoch mit Teamgeist und einer glänzenden Abwehr zum 14:8 aus.


Zu Beginn der zweiten Spielzeit fühlten sich die Überseer schon als Sieger und man versuchte, mit einstudierten Spielzügen die Führung auszubauen. Ein ums andere mal gelang dies nicht, da es an Willen, Trainingsbeteiligung und dem Ehrgeiz fehlte, die Bälle konsequent ins gegnerische Netz zu bringen. So kam Raubling mit leichtem Spiel und einer anfälligen Überseer Abwehr bis Minute 40 an ein 16:14 heran. Trainer Höllmüller (TSV Übersee) reagierte, nahm die Youngsters raus und brachte die Stammspieler (Haßlberger Vali, Höllmüller Flo, Leicher Maxi) - und damit Erfahrung - wieder in den Rückraum. Diese nahmen das Spiel wieder an sich und brachten die Gäste auf Distanz. Florian Höllmüller setzte sich meist mit einem "schnellen Wackler" durch. Diesen konnten die Raublinger nur noch mit Fouls stoppen, welche wiederum zu Strafwürfen führten. Valentin Haßlberger, der nicht zu stoppen war, setzte sich aus dem Rückraum ein ums andere mal durch, da die gegnerische Abwehr sehr defensiv stand, um so das Kreisanspiel zu unterbinden. Dies gelang dem TUS auch und Sebastian Haßlberger konnte nur ein Kreistor erzielen. In der letzten Spielminute stoppte Matthias Ladner den Raublinger Spielmacher an der Mittellinie völlig unnötig mit einem Foul, dass mit einer roten Karte und einem Strafwurf gegen Übersee geahndet und vom gegnerischen Torwart erfolgreich verwandelt wurde.

Endstand: 27:22


Es spielten: Huber Lukas (Tor), Seel Sebastian (Tor), Reichl Andreas (1), Haßlberger Valentin (3), Höllmüller Johannes, Höllmüller Florian (7), Ehnle Leonhard (8), Schwarz Peter, Leicher Maximilian (3), Ladner Matthias (2), Huber Simon (2), Göttlinger Johannes, Krutzenbichler Martin, Haßlberger Sebastian (1)

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare