Rosenheimer Handballer zurück in der Erfolgsspur

ESV-Handballer mit deutlichem Heimsieg

+
Herrenmannschaft 2018/19

Rosenheim - Nach der verdienten Niederlage in Salzburg durften die Rosenheimer Handballer am vergangenen Sonntag wieder einen Sieg feiern. In der heimischen Luitpoldhalle konnte man den SB Chiemgau Traunstein mit 34:23 schlagen. Ausschlaggebend für dieses deutliche Ergebnis, war eine starke erste Halbzeit (15:8), in der man trotz mangelhafter Chancenverwertung den Gegner nicht ins Spiel kommen ließ.

Die Gäste aus Traunstein, welche letzte Saison noch eine Liga höher spielten, kamen mit einer breiten Brust nach Rosenheim, da sie zuletzt den ESV Freilassing schlagen, und sich etwas von den Abstiegsrängen entfernen konnten. Der Rosenheimer Trainer, Bastian Staniszewski, konnte fast wieder aus dem Vollen schöpfen, lediglich Torhüter Fabian Zimmer und Mittespieler Michael Schultze mussten passen.

Die Staniszewski-Sieben legte zum Beginn des Spiels einen guten Start hin. Die Rosenheimer Abwehr hatte die Traunsteiner Angreifer im Griff, die hinten gewonnenen Bälle vergab man jedoch im eigenen Angriffsspiel leichtfertigt. Nach 8. Minuten lag Rosenheim daher mit „nur“ 4:0 in Führung. Als es den Gästen gelang auf 5:2 zu verkürzen, nahm der Rosenheimer Trainer eine Auszeit und ermahnte seine Mannschaft, sich für die gute Abwehrarbeit auch mit eigenen Toren zu belohnen. Im Anschluss gelang es den Gästen jedoch weiter auf 6:6 auszugleichen. Die Rosenheimer schafften postwendend die Antwort und gingen durch ein Tor von Dennis Stierle wieder in Führung. Näher sollte Traunstein an eine eigene Führung an diesem Abend nicht herankommen, denn nun drehte Rosenheim auf und setzte sich in der Folge auf 13:6 ab. Diesen 7-Tore-Vorsprung hielt man bis zur Pause.

Das erste Tor im zweiten Durchgang gelang den Gästen. Rosenheim konnte jedoch seinen Vorsprung halten, und sogar um zwei Tore zum 25:16 ausbauen. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel. Die Traunsteiner Gäste steigerten sich, auf Rosenheimer Seite ließ hingegen die Konzentration etwas nach und man ging nicht mehr so konsequent in der Abwehr zu Werke. Die Führung war jedoch nie in Gefahr. In der Schlussphase gelang es der Heimmannschaft dann nochmals die Resignation der Traunsteiner Mannschaft in Tore umzumünzen, so dass die ESV’ler verdient mit 34:23 als Sieger vom Platz gingen.

Durch den doppelten Punktgewinn konnten die ESV-Handballer den Abstand zu den Abstiegsrängen mit jetzt 16 Pluspunkten auf 8 Punkte erhöhen. Um bereits den Klassenerhalt zu feiern ist es jedoch noch zu früh, denn letzte Saison musste man mit 19 Punkten noch in die Relegation. Sollte die Mannschaft aber weiterhin so arbeiten wie bisher, dürfte man dieses Jahr damit nichts zu tun haben und die Saison im vorderen Tabellendrittel abschließen.

Das nächste Spiel der Rosenheimer Handballer findet am Samstag, den 09.03.2019 um 17:45 Uhr statt. Dann müssen die ESV’ler auswärts beim starken Aufsteiger Traunreut antreten. Der TuS Traunreut rangiert aktuell auf dem 7. Tabellenplatz. Trotz des deutlichen Hinspiel Erfolgs (35:27) und obwohl Traunreut am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenletzten verloren hat, dürfen sich die Rosenheimer nicht in Sicherheit wiegen, denn Traunreut weist zuhause starke Ergebnisse auf. Für den ESV spielten: S. Herweh, P. Wild (beide im Tor), D. Stierle (7 Tore), J. Sandbichler, I. Wolf (1), I. Riebel (14), D. Gattung (1), J. Meyrl (2), J. Schubert (1), D. Heid (4), J. Maier (1), K. Kupferschmied (3)

ESV Rosenheim, Abt. Handball/SH

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser