Tabellenführer hält in spannendem Chiemsee-Derby seine weiße Weste sauber !

Handball Herren Bezirksklasse: TSV Übersee gegen TuS Prien II 28:27

Übersee (Chiemgau) - Sollte es ausgerechnet der Chiemsee-Konkurrent TuS Prien sein, der die makellose Siegesserie des TSV Übersee beendet ? Fast sah es danach aus. Doch nach einem unerwartet dramatischen Kampf blieb dann doch wieder alles beim Alten: Übersee besiegt Prien II - allerdings knapp - mit 28:27.

Mit ungewohnten Abwehrlücken startete das Team von Trainergespann Höllmüller-Reff in die Partie. Mit ein Grund, warum die zahlreichen Zuschauer in der Überseer Schulsporthalle diesmal nicht den gewohnten - fast schon langweiligen - Durchmarsch ihrer Mannschaft sondern ein bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel beobachten konnten. Indiz dafür war, dass während des gesamten Spiels maximal 3 Tore Unterschied bestanden. Die Gäste nutzten die Überseer Abwehrlücken und die Höllmüller-Truppe geriet bald ins Hintertreffen. Florian Höllmüller, Valentin Haßlberger und Leo Ehnle hielten jedoch den Anschluss. Es brauchte einen Tempogegenstoß von Andreas Reichl, um Übersee in der 12. Spielminute wieder mit 6:5 in Führung zu bringen. Aber die Gäste aus der Ludwig-Thoma Stadt brachten sich durch verwandelte Strafwürfe und eine sehr gute Torwartleistung immer wieder ins Spiel und schließlich auch wieder in Führung. 7:10 lautete der Rückstand als Lukas Huber die Aufsicht im Überseer Kasten an Sebastian Seel übergab. Der machte seine Sache dann auch ausgezeichnet und verhinderte hinten Schlimmeres, während Maxi Leicher und Leo Ehnle im Angriff die Fahne hoch hielten. Ansonsten war das Überseer Spiel zu unruhig und zu eigensinnig, um klar die Führung übernehmen zu können. So reichte es durch das Tor von Andreas Reichl gerade zu einem 12:12 Pausenstand.

Der erwartete Ruck durch die Heim-Mannschaft blieb nach dem Seitenwechsel aus und Übersee lief lange Zeit Priener Führungstreffern hinterher. Es dauerte bis zur 37. Minute bis Leo Ehnle nach einem langen und zielgenauen Pass von Valentin Haßlberger seine Mannschaft erstmalig wieder in Führung bringen konnte. Die Überseer Abwehr wurde nun bissiger, aber auch Prien hielt hinten mächtig dagegen. Außerdem wurde die Partie aufgrund des engen Spielstandes aggressiver und die 2 Minuten Strafen häuften sich. Die Überseer Last verteilte sich nun auf vielen Schultern, obwohl man zeitweise nur mit 4 Feldspielern unterwegs war. Die Brüder Valentin und Sebastian Haßlberger teilten sich die Torerfolge mit Andreas Reichl, Matthias Ladner und Maxi Leicher und hielten Übersee auf Augenhöhe. Sebastian Seel im Überseer Tor zeigte konstant eine überragende Leistung und Florian Höllmüller setzte mit einem abgefangenen Ball und einem temporeichen Alleingang nochmal ein klares Zeichen. Trotzdem blieb die Partie bis zuletzt äußerst spannend, da die Gäste immer wieder den Anschlusstreffer erzielten. Bis Andreas Reichl 20 Sekunden vor Schluss wieder auf 2 Tore erhöhte und damit sein Team und die Zuschauer aufatmen ließ. Nach erneutem Priener Anschlusstreffer endete die Partie mit einem knappen Überseer Sieg mit 28:27.

"oh wie ist das schön ..." klang es auch hier in der Halle nach einem spannenden, aber nicht fehlerfreien Spiel. Aber egal. Übersee hat erneut 2 Punkte eingefahren und steht nach wie vor unbesiegt an der Tabellenspitze.

Für Übersee spielten und trafen: Lukas Huber (Tor), Sebastian Seel (Tor), Florian Höllmüller (7), Leonhard Ehnle (7), Andreas Reichl (6), Valentin Haßlberger (3), Sebastian Haßlberger (2), Maximilian Leicher (2), Matthias Ladner (1), Michael Bachhammer, Simon Huber, Benedikt Barthel, Johannes Göttlinger und Martin Krutzenbichler.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser