Bayernliga-Basketballer des TVT am Samstag in Memmingen – Pokalhalbfinale gegen Gastgeber Neustadt

Den letzten Spieltag vor der Brust, das Top Four bereits im Kopf

+
Im letzten Saisonspiel bekommen es die TVT-Basketballer um Lukas Schwankner (am Ball) und Julian Rosnitschek mit dem TV Memmingen zu tun.

Traunstein - Der letzte Spieltag ihrer Premierensaison in der Bayernliga führt die Korbjäger des Turnvereins am morgigen Samstag ins ferne Allgäu. Um 19:30 Uhr trifft das Team von Enes Tadzic auf den TV Memmingen, der als Tabellensechster derzeit drei Ränge vor den Traunsteinern klassiert ist. Wie schon bei der 60:74-Niederlage zum Heimabschluss gegen die HSB Landsberg, stehen zahlreiche Leistungsträger aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung. Mit einer ähnlich ambitionierten Leistung wie vor einer Woche, als man den Vizemeister bis tief ins Schlussviertel in Schlagdistanz hielt, rechnen sich die Gäste jedoch auch diesmal einiges aus. Nicht zuletzt will man sich für das Pokalhalbfinale am Palmsonntag gegen den Top Four-Ausrichter TTV Neustadt in Form spielen.

Der Verschleiß ist dem Traunsteiner Bayernligisten zum Ende der Spielzeit 2018/19 deutlich anzumerken. Unter der Woche gesellte sich nun auch Valentin Rausch zum Kreis der Langzeitausfälle. Infolge seiner Knöchelverletzung aus der Rosenheim-Begegnung Anfang des Monats wurde beim dynamischen Flügel nun ein Knochmarksödem festgestellt, das ihn zumindest für die nächsten sechs Wochen von jeglichem Trainingsbetrieb fernhalten wird. Ob Thomas Weber, der aus dem Doppelspieltag vor 14 Tagen ein Schleudertrauma davongetragen hatte, wieder eingreifen wird können, entscheidet sich erst kurzfristig.

Da aus beruflichen sowie privaten Gründen ebenso Franz Hell und Benedikt Aumeier die zweieinhalbstündige Auswärtsfahrt nicht antreten werden können, bietet sich am 22. und letzten Spieltag eine weitere Chance für die Nachwuchskräfte. Mit Forward Niklas Joerger und Center Benedikt Riedel feierten zuletzt zwei weitere U20-Akteure des TVT ihr Bayernliga-Debüt. Aber auch Ante Bandov und Frederik Jürgens durften sich in der zweiten Halbzeit gegen den neuen Vizemeister aus Landsberg bewähren. Der 18-jährige Aufbau Lukas Schwankner zählt indes bereits seit Herbst zum festen Stamm in der Herren I. Daneben war er jedoch regelmäßig in der zweiten Mannschaft gefordert, wo er in ungleich größerer Rolle das Spiel lenken durfte.

Vor dem Hintergrund des bereits feststehenden Klassenerhalts kann der Turnverein nun ohne Bedenken auf seinen breiten Talentpool zurückgreifen und die Leistungsträger von morgen bereits jetzt ins kalte Wasser der Bayernliga werfen. Enes Tadzic wird mit großem Interesse verfolgen, wie sie die neuerliche Bewährungsprobe bewerkstelligen. Schließlich bietet sich ihm in der Memmingen-Partie die letzte Gelegenheit vor dem in 15 Tagen stattfindenden Top Four-Turnier, um seinen mittlerweile doch stark durchgewürfelten unter Wettkampfbedingungen zu erproben.

Das Los ergab Anfang der Woche, dass sich der TVT in den Mittagsstunden des Palmsonntags mit dem TTV Neustadt - zugleich Gastgeber des Finalturniers im Bayernpokal - wird messen dürfen. „Die ganze Abteilung fiebert dem Duell bereits entgegen“, so Abteilungsleiter Stefan Schwankner, „bereits so kurze Zeit nach dem sportlichen Wiederaufbau den größten Erfolg der Abteilungsgeschichte feiern zu können, spricht dafür, dass wir einiges richtig gemacht haben in den letzten Jahren. Die Spieler sollen die Atmosphäre genießen und vor der verdienten Offseason nochmal alles raushaun.“ Nach dem Duell zweier Bayernligisten, die jedoch in verschiedenen Staffeln eingegliedert sind, kämpft der Traunsteiner Ligarivale ESV Staffelsee mit dem VFL Treuchtlingen aus der I. Regionalliga um das zweite Finalticket.

SK (Pressemitteilung TV Traunstein Basketball)

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser