Überseer Damen tun sich schwer gegen starke Salzburgerinnen !

Handball Bezirksliga Damen: Übersee gegen SHC Salzburg 22:33

Übersee (Chiemgau) - Um gegen die starken Zweitplatzierten aus Österreich zu bestehen, hätte es mehr Entschlossenheit aber auch Glück bedurft, als es dann der Fall war. So verliert Übersee glücklos deutlich mit 22:33 gegen den Favoriten aus der Salzach-Stadt.

Die Gäste - allesamt mit hervorragender Wurf-Präzision gesegnet - machten es dem Team von Trainer Hans Mitterer von Anfang an sehr schwer. Nach dem Salzburger Führungstreffer konnte Anna Höllmüller per 7-Meter zunächst ausgleichen und Veronika Hilz kurz darauf sogar den Führungstreffer für Übersee erzielen - dabei sollte es aber auch bleiben. Angriffe der Gastgeberinnen endeten sehr oft mit technischen Fehlern oder Ballverlusten, aber noch öfter am gegnerischen Torrahmen. Wenn ein gezielter Wurf durchkam, parierte meistens die starke Salzburger Torfrau. Für deren Team hieß es andererseits: "Jeder Wurf ein Treffer", so platziert kamen die schnellen Würfe, dass Magdalena Lucke im Überseer Tor oft nur staunen konnte. Trotzdem hielt sie vor dem Pausenpfiff noch einen Strafwurf. Das verhinderte aber nicht, dass die Gastgeberinnen mit einem deutlichen Rückstand von 7:15 in die Pause gehen mussten.

Carolin Rinser eröffnete die zweite Halbzeit nach einem weiten Zuspiel aus dem Rückraum mit einem Tor für Übersee. Auch Torjägerin Katrin Weiss, die bisher eher glücklos geblieben war, setzte neben Veronika Hilz, Sophia Ladner und Theresa Widmann deutliche Lebenszeichen. Trotzdem gestaltete sich das Spiel ähnlich wie in der ersten Halbzeit: Übersee mit sehr schlechter Trefferquote während Salzburg routiniert seinen Vorsprung auf 12 Tore ausbaute. Die letzten 10 Spielminuten gehörten auf Überseer Seite dann aber hauptsächlich Katrin Weiss, die nach schnellen Angriffen per Sprungwurf einen Treffer nach dem anderen erzielte - alle nach dem gleichen Schema - und dadurch die Torfrau der Gäste in Verlegenheit brachte. Trotz weiterer Treffer durch Leslie Stumhofer und Anna Höllmüller endete das Spiel mit einer deutlichen Niederlage für Übersee von 22:33.

Für Übersee spielten und trafen: Magdalena Lucke (Tor), Katrin Weiss (9), Veronika Hilz (3), Anna Höllmüller (3), Carolin Rinser (2), Leslie Marie Stumhofer (2), Theresa Widmann (1), Sophia Ladner (1), Caroline Sautter (1), Leonie Bachmann, Angelika Pöschl, Melanie Friedmann, Kathrin Hartl und Isabell Michael.

TSV Übersee, Abteilung Handball, Presseservice

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser