Sandro Cramer Zweiter in Zusmarshausen

RSV Rosenheim startet mit Podiumsplatzierung in die Rennsaison

+
Sandro Cramer wir Zweiter

Rosenheim - Der Startschuss der bayerischen Radsportsaison erfolgt traditionell mit dem Radrennklassiker in Zusmarshausen. Für den RSV Rosenheim gingen beim 46. Schwarzbräu Straßenpreis 2019 drei Fahrer an den Start.

Ludwig Stadler feierte bei den Junioren U19 sein gelungenes Debut als Lizenzfahrer und fuhr, mit dem 7. Platz, auf Anhieb eine Top-Ten Platzierung ein.

In der Amateurklasse verlief das Rennen in der Anfangsphase unruhig. Fluchtversuche einzelner Gruppen wurden im Rennverlauf immer wieder vom Hauptfeld neutralisiert, was schlussendlich zum Massensprint führte. Simon Neumüller konnte das Rennen im Hauptfeld beenden.

Ein erfolgreiches Rennen fuhren dagegen die RSV Fahrer in der Seniorenklasse. Nachdem er sich in der letzten Runde innerhalb des Fahrerfeldes gut positionieren konnte, profitierte Sandro Cramer von einem Massensturz in der Endphase des Rennens und beendete den 54 km langen Rundkurs mit einem sehr guten 2. Platz.

Peter Maier wurde durch den Massensturz komplett ausgebremst, was ihn daran hinderte seine Klasse als Siegfahrer zu zeigen. Er beendete das Rennen auf dem 16. Platz. Marcus Pfandler sammelte wertvolle Rennkilometer für die anstehenden Rennen und kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Pressemitteilung RSV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser